© grossglockner.at/Michael Königshofer-Getty Images

07/18/2022

Der Weg ist der Genuss

Die Großglockner E-Genusstour bietet genussvolles und nachhaltiges Fahrvergnügen rund um die Großglockner Hochalpenstraße. Mit dem Elektroauto cruist man von einem Genusspunkt zum nächsten.

Rundherum unberührte Natur, mächtige Bergriesen, wunderschöne Alpenblumen und sogar Murmeltiere. Der Wind rauscht durch die Lärchenwälder. Ein Bach murmelt über Fels und Stein. Schafe blöken. Und dazu kein lautes Motorengeräusch, sondern nur ein ganz leises angenehmes Summen. Die Großglockner E-Genusstour ist Österreichs erster Roadtrip für Elektroautos. Der insgesamt 230 Kilometer lange Rundkurs führt durch Österreichs schönste Landschaften im Nationalpark Hohe Tauern in Salzburg, Osttirol und Kärnten und über die wohl schönste Panoramastraße der Alpen, die Großglockner Hochalpenstraße. 
Ein dichtes Netz an Ladestationen entlang der Route garantiert sicheres und sauberes Fahrvergnügen. Die gesamte Großglockner E-Genusstour kann problemlos mit dem E-Auto befahren werden – aber natürlich auch mit dem normalen Pkw, mit dem Motor- oder dem Fahrrad.


 

Kulinarischer Genuss

Doch neben dem Fahrgenuss bleibt auch der lukullische Genuss nicht auf der Strecke. In sechs verschiedenen Kategorien wurden unter den Gesichtspunkten der Nachhaltigkeit, der Ökologie und der Regionalität ganz besondere Ziele ins Visier genommen: Restaurants und Gasthäuser, Hotels und Übernachten, Hütten und Jausnen, Hofläden und Greißlereien sowie nachhaltig Sehenswertes. Lust auf ein Bio-Vier-Hauben-Gourmet-Menü im eleganten Restaurant oder auf eine zünftige Speckjausn in einer urigen Jausenstation? Oder doch lieber verkosten, probieren und einkaufen in diversen Käsereien, Brauereien oder Greißlereien? Bei der E-Genusstour ist für jeden Geschmack etwas dabei.   

Nachhaltig erleben

An einigen Genusspunkten gibt es besonders Sehenswertes im Sinne des Nachhaltigkeitsgedankens zu erleben und zu entdecken – von der verträumt-versteckten Blumenwiese bis hin zur exklusiven Führung mit dem Nationalpark-Ranger. Für alle, die die Tour in zwei oder mehreren Etappen absolvieren möchten, stehen auch die passenden Übernachtungsmöglichkeiten bereit.


Das Herzstück der Tour ist aber sicherlich die Großglockner Hochalpenstraße. Egal ob Sie vom Pinzgau über Bruck/Fusch und Ferleiten oder über Heiligenblut in Osttirol kommen, die Straße ist an und für sich schon ein Highlight. Im Lauf der Zeit wurde sie breiter, sicherer und komfortabler. Ausstellungen und Museen, Hütten und Berggasthöfe, Besucherzentren und Infostellen rücken die vielfältige Bergwelt mit ihrer Fauna und Flora mitten im Nationalpark Hohe Tauern in den Mittelpunkt. Die Gebirgsstraße fügt sich harmonisch in die Landschaft ein und ermöglicht ein einmaliges Bergerlebnis.


Neben der Großglockner E-Genusstour bietet die Großglockner Hochalpenstraße weitere Angebote in Sachen E-Mobilität. So gibt es ermäßigte Tickets für Elektroautos, durchgängige Ladesicherheit auf der gesamten Großglockner Hochalpenstraße mit 15 E-Ladestationen  –  auf der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe befindet sich übrigens  Österreichs höchstgelegene Elektro-Tankstelle –, zwei neue Fast Charger in Fusch/Ferleiten und in Heiligenblut, kostenloses Laden an den Ladestationen innerhalb der Kassenstellen sowie Adapter für E-Motorräder.   
 

Den Glockner aus allen Richtungen betrachten. Mehr Infos zur Tour unter:
www.grossglockner-genusstour.at
 

Gasthaus Bärenwirt
eller Fusch 73
5672 Fusch an der Großglocknerstraße

Gasthof Zacherlbräu
a .d. Glocknerstraße
5671 Bruck

Taxhof
Hundsdorf 15, A
5671 Bruck/Glstr. 

Hotel Bräurup
Kirchgasse 9
5730 Mittersill

Matreier Tauernhaus
Tauer 22
A-9971 Matrei in Osttirol

Almgasthaus Glocknerblick
Allas 13
9843 Großkirchheim