© TVB Osttirol/Blaha

01/01/2022

Willkommen im sympathischen Winterort St. Jakob im Defereggental

Im kleinen Winterort St. Jakob im Defereggental steht Skifahren nicht unbedingt im Mittelpunkt.

von Julia Pfligl

Das Beste am Skiurlaub im Defereggental ist, dass man nicht unbedingt Skifahren muss. Der Ort St. Jakob zum Beispiel drängt einem das Skifahren und das damit verbundene Halligalli nicht auf, wie man es von großen Skiorten gewohnt ist – weshalb sich die Familie für die jährliche Semesterauszeit in Osttirol vor langer Zeit auf die generische  Bezeichnung „Winterurlaub“ geeinigt hat.

Typischer Tag mit Frühstück

Ein typischer Tag in diesem Winterurlaub beginnt mit einem ausgiebigen Frühstück im familiengeführten Vier-Sterne-Hotel, wo man jedes Jahr dieselben Gäste und Kellner trifft. Im Laufe dieses Frühstücks entscheidet jedes Mitglied der Reisegruppe je nach Wetterlage und Tagesverfassung, ob es sich um einen Langlauf-Tag, einen Spaziergang-Tag, einen Sauna-und-Buch-Tag oder einen Skifahr-Tag handelt. Selbst Letzterer startet selten vor 11 Uhr. Nur nicht hudeln, wir sind schließlich im (Winter)Urlaub.

St. Jakob, quasi Hauptstadt des abgeschiedenen Osttiroler Defereggentals (umgangssprachlich: Defreggental oder einfach nur Defreggen), kann all das gleichermaßen. Die Langlaufloipe führt direkt vom Hotel weg durch das zuverlässig eingeschneite Tal entlang der wild-idyllischen Schwarzach. Die Spazierwege schlängeln sich zwischen urigen Holzhäusern hindurch, von denen Eiszapfen bergab wachsen und vor denen sich Katzen auf dem Sonnenbankerl rekeln.

Schnee gibt es immer mehr als genug, da kann die Landschaft auf der Autofahrt bis kurz vor Mattrei noch so frühlingshaft grün erscheinen. „Kälteloch“, sagen die Osttiroler wenig schmeichelhaft, doch in Zeiten wie diesen entpuppt sich die geografische Lage im Sommer wie im Winter zunehmend als touristischer Glücksfall.

Klimafreundliche Anreise
Ins Defereggental fahren nur Busse. Die öffentliche Anreise ab Wien dauert mind. 7 Std., einige Hotels bieten aber Shuttles ab Lienz (direkt in 5:41 Std. erreichbar, oebb.at)

Übernachten

  •  Das 4* Naturhotel Tandler besticht durch familiäre Atmosphäre, tandler.at
  • Luxuriöser (und direkt an der Talstation) ist das
  • 4* Familienhotel Jesacherhof, offers.jesacherhof.at
  • Der Birkenhof bietet gemütliche Ferienwohnungen, osttirol-pur.at

Ausflug
Empfehlenswert ist eine Schneewanderung bzw. Skitour auf dem Staller Sattel

Skifahren
Das Skigebiet Brunnalm ist von 17. Dezember bis 18. April geöffnet (tgl. 9–16 Uhr). Ein Skiverleih befindet sich bei der Talstation. stjakob-ski.at

Auskunft
osttirol.com/defereggental, defereggental.eu
 Tel. 050 212 600

Viel Panorama, ein Promi

Und manchmal, wenn die Sonne schon um 10 Uhr in den Frühstücksraum scheint und die schneeverhangenen Bäume im Tal zum Glitzern bringt, ist es dann eben ein Skifahr-Tag. Dann stellt sich dieses Auffi-aufn-Berg-Gefühl ganz von selbst ein. Vieles, das einem den Sport vor Jahren unsympathisch gemacht hat, fällt hier weg: keine langen Schlangen vor der Gondel, kein unübersichtliches Ski(schaukel)gebiet, kein Dauergejohle, keine Hektik.

In St. Jakob gibt es genau eine Gondel und die führt hinauf zur Brunnalm. Laut Website besteht das Skigebiet aus dreiundzwanzig Pistenkilometern und sieben Liften. Im Grunde ist St. Jakob ein guter Ort, um die Liebe zum Skifahren zwanglos wiederzuentdecken. Die erste Sesselliftfahrt zum Gipfel raubt einem ob Hohe-Tauern-Panorama und nahezu leerer, breiter Pisten jedes Jahr aufs Neue den Atem (Perfekt für Instagram-Fans!).

Mittags zur Weißspitzhütte

Zu Mittag trifft man einander auf der Sonnenterrasse der Weißspitzhütte, wo auch ein Ex-Vizekanzler mitsamt Familie gerne einkehrt. Die Anwesenheit des prominenten Stammgastes kümmert die Defreggentaler am Berg wie im Tal herzlich wenig. Hüttenwirt Jürgen teilt seine Gastfreundschaft auf alle in gleichem Maße auf. Und so kann es vorkommen, dass man so lange auf seiner Terrasse sitzen bleibt, bis die Sonne hinter den Gipfeln verschwunden ist.

Nach einer stärkenden Gamsmilch (heißer Eierlikör mit Rum und Schlag) geht es über die für jeden bewältigbare Talabfahrt hinunter. Was am nächsten Tag im Winterurlaub ansteht, entscheidet sich wie immer erst beim Frühstück. Gut möglich aber, dass auch morgen wieder ein Ski-Tag ist.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.