Tierparks, Zoos, Wildparks in Österreich

Wir haben für Sie Zoos und Wildparks in Österreich besucht. Holen Sie sich Tipps für ein spannendes Tiererlebnis für Groß & Klein. 

© Andrea Rammel

07/15/2021

Tierparks, Zoos und Wildparks in Österreich

Ein Besuch im Tiergarten ist ein spannendes Erlebnis für Groß und Klein. Wir haben für Sie einige Wildparks und Zoos besucht.

Den ältesten, noch bestehenden Zoo der Welt gründeten 1752 die Habsburger. Die Geschichte der Haltung von exotischen Tieren geht noch viel weiter zurück. Schon im 16. Jahrhundert wurden aus Prestigegründen Wölfe, Bären, Löwen und andere Wildtiere gehalten und verschenkt. An artgerechte Tierhaltung wurde lange nicht gedacht. Mittlerweile hat sich das geändert. Es sind zwar immer noch Gehege - allerdings werden diese so nah an den Lebensraum der Tiere angepasst, wie das möglich ist. Und fast alle Zoos leisten einen großen Beitrag zur Erforschung und zum Erhalt unserer Tierwelt. Zoos und Wildparks informieren - nur wenn wir die Tiere kennen, werden wir sie schützen. Sie bringen uns und vor allem unseren Kindern die Tierwelt auf spannende Weise näher, sie forschen und tragen dazu bei, dass gefährdete Tierarten nicht aussterben. 

Unterschied Zoo, Tierpark und Wildpark

Ob Tiergarten, Tierpark oder Zoo - es gibt keinen Unterschied. In Österreich werden die Zoos allerdings in 3 Kategorien unterschieden. Für jede Kategorie ist festgelegt, welche Tiere gehalten werden dürfen und wie sie gehalten bzw. betreut werden müssen. 

Im Wildpark werden Sie hauptsächlich heimische Wildtiere kennenlernen. Meistens gibt es keine Gewähr, dass sie die Tiere sehen, weil sie in sehr großen, naturnahmen Gehegen untergebracht sind. Da können sie sich gut verstecken. Das kann Ihnen allerdings auch im Zoo passieren, dass sie die Bewohner eines Geheges nicht zu Gesicht bekommen.

Dennoch ist der Besuch im Zoo oder Wildpark ein Erlebnis – vor allem auch für Kinder, die leicht für die tierischen Bewohner zu begeistern sind. Und da viel über die Tierwelt von nah und fern lernen. In Österreich gibt es mehr als 60 Tiergärten. Manche haben sich z. B. auf die Wasserwelt spezialisiert andere zeigen heimische Tiere in Wildgehegen. In den großen Zoos können Sie die Tiere der ganzen Welt beobachten und kennenlernen. 

Wir haben verschiedene Möglichkeiten gefunden, wo Sie in Österreich Tiere beobachten können:

Gorilla im Zoo Schmiding

Tierpark Buchenberg in Niederösterreich

Der Besuch im Tierpark ist auf jeden Fall ein Highlight für die kleinen BesucherInnen. Neben Eseln, Alpakas, Ziegen und anderen Haustieren können sie hier auch mit den Waschbären kuscheln. Außerdem gibt es im Tierpark Buchenberg ein Wolfsrudel, Luchse und Wildkatzen. Ihre Chancen, diese zu sehen, sind bei einer Führung durch den Tierpfleger größer, weil die Tiere da gefüttert werden.

Der Besuch bei den Waschbären ist sicher das Highlight im Tierpark Buchenberg. 

Haben Sie gewusst, dass sich Waschbären durch den Baum nach oben fressen?

Die Waschbären sind sehr zutraulich und frech. Vor allem, wenn es Bananen gibt. 

Wenn es Futter gibt, kommt der Wolf auch an einem heißen Sommertag aus seinem Versteck. 

Das Leben im Wolfsrudel ist sehr hierarchisch. Der Alphawolf hat das sagen. Der Omegawolf ist der Außenseiter und muss meistens warten, was für ihn übrig bleibt. 

Neben dem Tiererlebnis bietet der Tierpark Buchenberg noch viel Abwechselung: ob im Kletterwald, beim 3D Bogenparcour, einem Tag als Tierpfleger … langweilig wird es in Buchenberg nicht. Wenn Sie nach einem Tag m Tierpark noch nicht genug haben, können Sie auch die Nacht im Zoo verbringen. Entweder im Baumhaus – ganz ohne Licht, Wasser und Strom oder im exklusiveren Zoo-Chalet.

Naturpark Buchenberg: Rösselgraben 15, 3340 Waidhofen / Ybbs
https://www.tierpark.at/

Der Weg vom Parkplatz bis zum Tierpark führt über eine ziemlich steile Straße. Für BesucherInnen mit Kinderwagen oder Behinderung gibt es weiter oben ein paar Parkplätze.

Zoo Schmiding in Oberösterreich

Affen, Kängurus, Zebras, Nashörner und viel mehr exotische Tiere können Sie im Zoo Schmiding besuchen. Ein Highlight sind die Giraffen, denen Sie auf Augenhöhe begegnen können. Beeindruckend sind die Gorillas. Und beim Spaziergang durch das Vogelgehege erleben Sie manchen Vogel hautnah.

Bei verschiedenen Führungen können Sie mehr über die Zoo beheimateten Tiere erfahren bzw. die Fütterung miterleben.

Im Zoo Schmiding schauen die Giraffen zu Ihnen hinauf - einmal eine ganze andere Giraffen-Perspektive und sicher eines der Highlights des Tiergartens. 

Die entzückenden Erdmännchen sind in jedem Tierpark ein ganz besonderes Vergnügen und stehlen vielen anderen Tieren die Show. 

Im Vogelgehege im Zoo Schmiding kommt Ihnen mancher Vogel so nah, dass er keinen Platz mehr am Foto hat. 

Im Auqazoo können Sie manchen Meeresbewohner beim Schwimmen beobachten. Vom Aquazoo kommen Sie direkt ins Evolutionsmuseum Schmiding. Dort können Sie eine sehr spannende Zeitreise durch die Evolution des Menschen machen. Eine sehr umfangreiche und wunderschön gestaltete Ausstellung, die auf jeden Fall einen eigenen Besuch wert ist. Im Anschluss an den Zoo-Besuch konnten wir der Ausstellung nicht mehr die notwendige Aufmerksamkeit widmen.

Aquazoo Schmiding

Den Zoo Schmiding erreichen Sie auch öffentlich. Das Krenglbacher Anrufsammeltaxe „Kraxi“ bringt Sie vom Bahnhof zum Zoo.

Zoo Schmiding, Schmidingerstraße 5, 4631 Krenglbach
http://www.zooschmiding.at/

Cumberland Wildpark Grünau

Der Cumberland Wildpark Grünau liegt in einer naturbelassenen Landschaft, umgeben von der beeindruckenden Kulisse des Toten Gebirges. Durch den 60 ha großen Naturpark führt ein 5 km langer Rundweg vorbei an den Tiergehegen von Steinböcken, Mufflons, Schleiereulen und anderen Vögeln. Bekannt sind die Luchse im Cumberland Wildpark. Die sind allerdings seeehr mützelig. Bei meinen bisherigen Besuchen habe ich sie meistens schlafend auf ihrem „Hochplateau“ gesehen. Neu ist das Bären- und Wolfsgehege. Hier konnten wir einen schlafenden Wolf entdecken.

Die Raben sind im ganzen Tierpark präsent und sehr spannend zu beobachten. Im Wildpark Grünau wird das Sozialverhalten der schwarzen Vögel erforscht. Über Infotafeln erfahren Sie mehr über intelligenten Raben. 

Die beiden Luchse können Sie von einer Aussichtsplattform auf Augenhöhe beobachten - oft vor allem beim Schlafen. 

Graugans im Wildpark Grünau

Für naturbegeisterte Kinder gibt es verschiedene Angebote, bei denen sie mehr über die Natur erfahren bzw. diese auch hautnah erleben.

Cumberland Wildpark, Fischerau 12, 4645 Grünau im Almtal
https://wildpark.at/

Affenberg Landskron

Um die 160 Japanmakaken leben am Affenberg in Landskron in fast freier Wildbahn. Natürlich ist der Lebensraum der Affen eingezäunt und gegen das Ausbüchsen gesichert. Doch innerhalb des Geländes leben die Tiere vollkommen frei. Bei Ihrem Besuch werden Sie durch das Zuhause der Japanmakaken geführt. Dabei erfahren Sie mehr über die putzigen und vor allem neugierigen Tiere. Überzeugen Sie sich selbst, wie schlau die Affen sind und wie sie aufeinander schauen.

Beim Besuch am Affenberg sollten Sie auf jeden Fall am Weg bleiben. Doch keine Sorge, die Tiere sind sehr neugierig und kommen ganz von selbst. Passen Sie auf jeden Fall auf Ihre Taschen auf - die Affen stehen auf Glitzer und anderes Geklimper. 

Möchten Sie die Japanmakaken nicht in der großen Gruppe besuchen, können Sie einen Privatbesuch oder einen Fotoworkshop buchen.

Affenberg Burg Landskron, Schlossbergweg 26, 9523 Landskron
https://www.affenberg.com/

Alderarena Burg Landskron

Wenn Sie nach Ihrem Besuch bei den Affen noch nicht genug von Tieren haben, können Sie Ihren Besuch am Affenberg mit der Adlerarena Burg Landskron verbinden.

Bei einer 40-minütigen Flugschau erleben Sie die verschiedensten Greifvögel und Eulen im Flug. Erfahren Sie mehr über das Verhalten und die Lebensgewohnheiten der teilweise bedrohten Vögel. 

Adlerarena Burg Landskron

Adlerarena Burg Landskron, Schloßbergweg 30, 9523 Villach
https://adlerarena.com/

Unterwasserreich Schrems

Das Unterwasserreich ist eigentlich kein Tierpark. Mehr über Tiere erfahren Sie hier dennoch. Auch an einem etwas verregneten Tag lohnt sich der Besuch der Ausstellung im Unterwasserreich Schrems. In Aquarien können Sie die Vielfalt der heimischen Wassertiere beobachten. Für Kinder besonders spannend ist die Mikroskop-Live-Show – doch auch selbst mikroskopieren ist erlaubt. Im Wassergarten erfahren Sie mehr über die Waldviertler Feuchtgebiete.

Von der Aussichtswarte Himmelsleiter haben Sie einen traumhaften Rundum-Blick auf die traumhafte Naturlandschaft im Waldviertel. 

Die Fischotter begeistern die großen und kleinen BesucherInnen. Die entzückenden kleinen Raubtiere werden täglich drei Mal gefüttert. Das ist auf jeden Fall ein Erlebnis für Groß und Klein.

Runden Sie Ihren Besuch im Unterwasserreich Schrems mit einem Besuch des Moors und der Aussichtswarte Himmelsleiter ab.  

Unterwasserreich Schrems, Moorbadstraße 4, 3943 Schrems
https://www.unterwasserreich.at/

Tiergarten Schönbrunn

Über 700 Tiere können Sie im ältesten Zoo der Welt erleben. Gut, dass die Gehege nicht mehr auf dem Stand von 1752 sind, als der Tiergarten Schönbrunn von Kaiser Franz I. Stephan von Lothringen gegründet wurde. Schon lange leben die Tiere hier in artgerechten Gehegen. Von der Arktis bis zum Regenwald erfahren Sie mehr über die faszinierende Tierwelt von nah und fern.

Für Ihren Besuch des 17 ha großen Zoos sollten Sie schon einige Stunden einplanen. Ob Sie den Felsenpinguinen zuschauen oder bei der Fütterung der Seelöwen hängen bleiben – es gibt viele Gehege, die zum Verweilen einladen.

Den Tiergarten Schönbrunn können Sie ganz exklusiv erleben. Von Themenführungen bis zum Kindergeburtstag reicht das Angebot. Beim Morgenerlebnis zum Beispiel können Sie in den Zoo beim Aufwachen. Wir haben eine Führung zu den Jungtieren gewählt und einen Blick hinter die Kulissen des Regenwaldhauses geworfen. Zum Abschluss gab es ein Frühstück im Kaiserpavillon. 

Geparden im Tiergarten Schönbrunn

Es gibt zwar einen großen Parkplatz in der Nähe des Tiergartens. Doch an schönen Tiergarten-Tage wird es trotzdem eng mit den Parkplätzen. Sie haben viele verschiedene Möglichkeiten mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen.

Tiergarten Schönbrunn, Maxingstraße 13b, 1130 Wien
https://www.zoovienna.at/

Erlebnis Zoo – der exklusive Besuch im Tiergarten

Bei den vorgestellten Tierparks haben Sie es schon gesehen: Die Tier- und Wildparks bieten mittlerweile sehr exklusive Erlebnisse bei den Tieren an, wie z. B.

und noch vieles mehr.

Ob exklusive Themen-Führungen, kulinarische Kombi-Angebote oder Übernachtungen im Zoo – machen Sie Ihren Tiergartenbesuch zum einzigartigen Erlebnis oder schenken Sie tierische Freude zu einem ganz besonderen Anlass.

Waschbär im Tiergarten Buchenberg

Tipps für Ihren Besuch im Tier- und Wildpark

  • An einem schönen Sommertag sind Tier- und Wildparks ein beliebtes Ausflugsziel. Am Wochenende kann es da schon zu Drängereien am Gehege kommen. An einem Frühlings- oder Herbsttag, an dem es vielleicht einmal kurz nieselt, werden Sie mehr Tiererlebnis bei Ihrem Zoobesuch haben.
  • Die meisten Tiere stehen nicht auf hohe Sommertemperaturen. Da lassen sie sich nicht einmal mit Futter aus ihren schattigen Verstecken locken. Die Luchse im Tierpark Buchenberg haben wir nicht gesehen – bei fast 30 Grad in der Sonne, hätte ich mein Schattenplätzchen auch nicht verlassen.
  • In den meisten Tierparks gibt es ausreichendes Angebot für Ihre Stärkung. Vor allem unter der Woche kann es passieren, dass in den Wildparks ein Kiosk geschlossen hat. Nehmen Sie daher sicherheitshalber auf jeden Fall etwas zu Trinken mit und für Kinder auch den einen oder anderen Snack.
  • Zu viele Eindrücke machen müde. Besuchen Sie erst die Tiere, die Sie unbedingt sehen möchten. Wenn Sie – oder Ihre Kinder – dann schon müde sind, planen Sie lieber einen zweiten Tag im Tierpark ein. Kein Tierparkbesuch gleicht dem nächsten. 
  • Planen Sie Ihre exklusiven Zoo-Erlebnisse rechtzeitig. Führungen und Events in den Tierparks sind meistens schon für lange Zeit ausgebucht.
  • Zum Fotografieren im Zoo sind Sie mit einem Zoom-Objektiv gut beraten. Mein 80 – 400 mm ist für die Tierfotografie im Tiergarten meistens ausreichend. Mit offener Blende werden die Gitter im Hintergrund teilweise so unscharf, dass man sie nicht mehr sieht.
Tiererlebnisse in Österreich

Wir wünschen Ihnen einen schönen Aufenthalt bei den Tieren in den österreichischen Tiergärten. Wenn Sie Fotos von Ihrem Tiergartenbesuch auf Instagram posten, vergessen Sie #lustaufösterreich nicht - vielleicht landet Ihr Foto dann auf unserer Website. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.