Im Backofen können Maroni selbst geröstet werden

© APA - Austria Presse Agentur

Kulinarik

So werden Maroni richtig gebraten

Maroni sind im Herbst sehr beliebt. Aber wie werden sie richtig zubereitet?

von Anita Kattinger

08/26/2022, 04:28 PM

So gelingen die Maroni im Maronibrater

Falls Sie die Maroni zuvor in Wasser eingelegt haben, sollten Sie diese gut abtrocknen. Wasser könnte im Maronibrater einen Kurzschluss auslösen.

Die Schale der Maroni kreuzweise einritzen.

Wer eine große Menge braten will, wählt eine höhere Temperatur. Wer nur eine kleine Menge braten will, reduziert die Temperatur.

Hat der Maroniröster die gewünschte Temperatur erreicht, muss der Deckel abgenommen und die Maroni in den gelochten Kastanieneinsatz hineingelegt werden.

Röster wieder schließen.

Nach 30 Minuten sind die Maroni fertig – mehrmals wenden. Öl ist nicht notwendig. Die Maroni eventuell in einem feuchten Tuch nachschwitzen lassen.

So gelingen die Maroni im Backofen

Maroni gut abtrocknen und die Schale kreuzweise einschneiden.

Bei 220 Grad für zehn Minuten ins Backrohr.

Das Blech mit den Maroni gut durchrütteln und nochmals zehn Minuten backen.

Nach dem Backen müssen die Maroni in einem feuchten Tuch oder in einem mit Zeitungspapier ausgelegten Topf zehn Minuten schwitzen.

Warum Maroni in Wasser eingeweicht werden müssen

Einkäufer im Supermarkt erkennen die Qualität daran, dass die Nüsse fest und schwer sind sowie eine glatte, glänzende Schale besitzen.

Der hohe Zuckergehalt in Verbindung mit dem hohen Wassergehalt macht Maroni leicht verderblich. Bei Zimmertemperatur können diese eine Woche lang aufbewahrt werden, im Kühlschrank bis zu einem Monat. In einem Kübel mit trockenem Sand können die Nüsse sogar mehrere Monate haltbar gemacht werden.

Wer sie im Kühlschrank lagert, sollte die Nüsse in ein durchlöchertes Plastiksackerl einwickeln. Gekochte Esskastanien lassen sich einfrieren, so kann die Haltbarkeit auf ein halbes Jahr verlängert werden.

Maroni müssen untergehen

Die Maroni eine Stunde in Wasser einweichen, damit man sie später besser schälen kann und sie nicht austrocknen.

Ob eine Esskastanie von guter Qualität ist, lässt sich durch einen Wassertest feststellen. Gehen diese in einer Schüssel mit Wasser unter, können sie verarbeitet werden. Schwimmende Nüsse deuten auf Wurmbefall hin und gehören aussortiert.

ein ActiveCampaign Newsletter Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Newsletter Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign, LLC zu.

ein ActiveCampaign Newsletter Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Newsletter Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign, LLC zu.

So werden Maroni richtig gebraten | lust-auf-oesterreich.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat