© SalzburgerLand Tourismus

Outdoor & Sport

Sind das die schönsten Fackelwanderungen in Österreich?

Stimmungsvolle Touren durch die Nacht.

12/19/2023, 09:00 AM

Der Winter ist die perfekte Jahreszeit, um ein bisschen Licht und Wärme ins Dunkel zu bringen. Das gelingt im wahrsten Sinne des Wortes zum Beispiel bei einer romantischen Fackelwanderung. In vielen touristischen Regionen des Landes haben sie mittlerweile Tradition. Und sie begeistern Groß und Klein gleichermaßen. Wir haben uns auf die Suche nach den schönsten Fackelwanderungen in Österreich begeben und können folgende Orte dafür aus ganzem Herzen empfehlen:

Breitachklamm im Kleinwalsertal, Vorarlberg

Die winterliche Breitachklamm ist so schon ein Augenschmaus. Wenn dann aber die dicken Eiszapfen und die Schneedecke im Feuerschein um die Wette funkeln, ist der Anblick fast schon mystisch. Geheimnisvolle Schatten, die sich durch die tanzenden Flammen bewegen, nächtliche Geräusche und das Knirschen von Schritten sorgen für zusätzlichen Zauber. Die Fackelwanderungen werden jährlich ab Weihnachten bis zum Ende der Wintersaison im Februar angeboten. Die Wanderungen finden am Dienstag und Freitag ab 19 Uhr statt. Der Treffpunkt ist das Eingangsgebäude Tiefenbach. Tickets dafür müssen vorab online erworben werden, sie kosten 12 Euro pro Person für Erwachsene, inklusive Fackel. Termine werden ab Weihnachten freigeschaltet: breitachklamm.com

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Mösern, Tirol

Jeden Donnerstag im Winter macht sich der Guide mit seinen Gästen auf den Weg zu einer bezaubernden Fackelwanderung. Die winterliche Nachttour beginnt jeweils um 19 Uhr vor dem Informationsbüro Mösern am Seefelder Hochplateau. Die Tour ist auch für Kinder geeignet; auf warme Kleidung und wasserdichtes Schuhwerk sollte man natürlich – wie bei jeder Fackelwanderung – nicht vergessen. Die Tour dauert 90 Minuten und wird auf Deutsch und auf Englisch angeboten. Im Preis von 9 Euro pro Person sind die Fackeln inkludiert. Eine vorherige Anmeldung wird empfohlen: Seefeld.com

Gastein, Salzburg

Wer nicht durch tief verschneite Winterlandschaften marschieren möchte, der kann im Schein der Fackel auch durch die Gassen von Bad Hofgastein wandern. Gemeinsam mit dem Geschichts-Experten Horst Wierer entdeckt man so spannende Geschichten rund um Thermalwasser und die Vergangenheit des Ortes. Die Termine dafür sind immer donnerstags um 16 Uhr 30. Treffpunkt ist beim Kur- und Tourismusverband Bad Hofgastein. Auch hier ist man rund 90 Minuten unterwegs, mit der Gastein-Card (erhältlich bei den Beherbergungsbetrieben) kostet die Teilnahme samt Fackel und einem Getränk nur 5 Euro pro Person. Anmelden muss man sich am Vortag bis 16 Uhr unter +43 6432 3393 260. Gastein.com

Weissensee, Kärnten

Nicht nur romantisch, sondern überaus lehrreich wird ein Besuch des Weissensees während der Winterzeit. Denn mit der Fackel in der Hand geht es immer dem Naturparkranger oder der Naturparkrangerin nach über die Natureisfläche im Naturpark Weissensee. Im Anschluss an die Tour wird gemeinsam ein Feuer entfacht. An diesem grillt man dann gemeinsam Stockbrot. Die Teilnahme kostet für Erwachsene 24 Euro, Kinder zahlen bis 14 Jahre 9 Euro. Die Fackeln sind ebenso inkludiert wie der Brotteig. Beginn ist um 18 Uhr, Termine sind der 26.12., 02.01., 06.02, 13.02. und 20.02. Treffpunkt ist bei der Weißensee Information, Anmeldung bis 16 Uhr am Vortag unter +43(0)4713/2220. Weissensee.com

Windischgarsten, Oberösterreich

Jedem Mittwoch bis Ende Februar geht es im Schein der Fackeln von Windischgasten auf den Wurbauerkogel. Dort wartet der Nationalpark Panoramaturm mit seinem wundervollen Blick auf die umliegende Bergwelt. Wer möchte, informiert sich bei der Ausstellung „Faszination Fels“ über den Lebensraum des Gebirges, bevor es durch den winterlichen Wald zurück ins Tal geht. Die Gehzeit beträgt etwa 1,5 Stunden, im Dezember und Jänner findet die Wanderung von 14 bis 17 Uhr 30 statt, im Februar von 15 bis 18 Uhr 30. Im Preis von 28 Euro (Erwachsene) und 18 Euro (Kinder) sind der Eintritt zum Panoramaturm, Fackeln und Glühmost bzw. heißer Apfelsaft inkludiert. Eine vorherige Anmeldung ist notwendig, der Treffpunkt wird bei der Anmeldung bekanntgegeben. Kalkalpen.at

Rodaun/Wienerwald: Wien

Eine besondere Erfahrung bietet das Team von „Get Outside“ an. Denn dann durch den Wald zu streifen, wenn eigentlich nur noch Tiere unterwegs sind, ist schon ein ganz besonderes Abenteuer. Treffpunkt für die nächtliche Tour ist jeweils um 19 Uhr in Rodaun, an der Endstation der Straßenbahnlinie 60. Von dort geht es über die Perchtoldsdorfer Haide in die Tiefen des Waldes. Die Termine können individuell auf Anfrage gebucht werden, eine Buchung drei Tage vor dem gewünschten Start ist notwendig. Die Touren können auf die Wünsche der Tourenteilnehmenden abgestimmt werden. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt vier Personen. Im Preis von 15 Euro sind die Fackeln und eine kleine Jause sowie allerhand Wissenswertes inkludiert. Getoutside.at

ein ActiveCampaign Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign zu.

ein ActiveCampaign Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign zu.

Kurier.tvMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat