wilde Fr├╝hlingsblumen in Rosa

Taubnessel, Schachblume oder Schachbrettblume, Lungenkraut, Schuppenwurz - die rosa Bl├╝ten finden Sie von M├Ąrz - Mai in den W├Ąlder und auf den Wiesen in ├ľsterreich. 

┬ę Andrea Rammel

Natur genie├čen
03/30/2021

Pretty in Pink - wilde Fr├╝hlingsblumen, Teil 6

Lungenkraut, Schachblume, Schuppenwurz, Taubnessel ­čîŞ erfahre mehr ├╝ber die Fr├╝hlingsbl├╝her auf Wald und Wiese in ├ľsterreich

In der heutigen Folge unserer Serie "Fr├╝hlingsblumen - 28 Fr├╝hlingsboten in Wort und Bild" stellen wir Ihnen die wilden rosafarbenen Blumen vor, die von M├Ąrz bis Mai auf den ├Âsterreichischen Naturpl├Ątzen bl├╝hen. Wobei die Farbe Rosa bei den Wildblumen eher selten vorkommt. In den Blumenf├╝hrern sind von Rosa bis Pink die Farben unter Rot zusammengefasst. Die Zuordnung unseres ersten Fr├╝hlingsboten wird schon schwierig. Der wechselt n├Ąmlich die Farbe von Rosa nach Blau. 

Lungenkraut

Eine der Lieblingsblumen meiner Kindheit. Damals nannten wir sie H├Ąnsel- & Gretel. Blaue Schl├╝sselblume, Br├╝derchen und Schwesterchen, Hirschkohl ÔÇô die auff├Ąllige Fr├╝hlingspflanze hat viele verschiedene Namen.

Das gefleckte Lungenkraut (die Bl├Ątter haben wei├če Punkte) w├Ąchst in schattigen Laubw├Ąldern. Wenn Sie es w├Ąhrend der Bl├╝te finden, werden Sie sehen, dass die einzelnen Bl├╝tenk├Âpfchen unterschiedliche Farben haben. Rosa und Lila / Blau. Die unterschiedlichen Farben der Bl├╝ten sind eine Hilfestellung f├╝r die Wildbienen ­čś▓ die bevorzugen die frischen, rosafarbenen Bl├╝ten. Nach ein paar Tagen f├Ąrbt sich daher die Bl├╝te von Rosa in Blau. So wei├č die Biene gleich, welche Bl├╝te sie anfliegen soll. 

  • Giftig: nein
  • Bl├╝tezeit: M├Ąrz bis Mai
Lungenkraut

 Schuppenwurz

Wenn im zeitigen Fr├╝hjahr zwischen den Bl├Ąttern die langen Bl├╝ten der Schuppenwurz hervorschauen, wirken sie nicht besonders attraktiv. Durch ein Makroobjektiv lohnt sich ein genauer Blick auf die Bl├╝ten. So wirkt die unscheinbare Fr├╝hlingsblume, die meistens unter dem verrottenden Laub zu finden ist, fast wie eine wilde Orchidee aus. 

Mit der Bl├╝te sehen Sie nur einen kleinen Teil einer riesigen Pflanze. Die Gew├Âhnliche Schuppenwurz ist eine Schmarotzerpflanze. Unter der Erde bildet sie ein bis zu 2 m langes Rizom, das bis zu 5 kg schwer werden kann. ­čś│ 10 Jahre dauert es, bis die Schuppenwurz das erste Mal bl├╝ht. 

In feuchten Laub- und Auw├Ąldern f├╝hlt sich der gro├če Schmarotzer am wohlsten. Mit ihren kleinen Saugwurzeln schmarotzt sie am liebsten bei Haselstr├Ąuchern und Erlen. Aber auch Buchen, Pappeln und Ulmen lehnt sie nicht ab.

  • Giftig: leicht
  • Bl├╝tezeit: M├Ąrz bis April
Schuppenwurz

Schachblume oder Schachbrettblume

Wenn Sie eine Schachbrettblume sehen, wissen Sie sofort, woher der Name kommt. Auch wenn sie nicht schwarz-wei├č ist, erinnert sie an ein Schachbrett. Auf mageren Feuchtwiesen w├Ąchst die Fr├╝hlingsblume mit dem sch├Ânen Gl├Âckchen. Leider ein Lebensraum, der immer mehr schwindet. Und mit ihr die Schachbrettblume.

Sie steht deshalb unter Naturschutz. In ├ľsterreich gibt es noch einige wenige Schachblumen-Wiesen. Dort k├Ânnen Sie die h├╝bsche Fr├╝hlingsblume bewundern und fotografieren. Pfl├╝cken und ausgraben verboten! Allerdings bekommen Sie das Fr├╝hlingsgl├Âckchen auch beim G├Ąrtner Ihres Vertrauens. So k├Ânnen Sie sich die h├╝bsche Fr├╝hlingsblume in den Garten pflanzen. Wenn es ihr bei Ihnen gef├Ąllt, wird sie sich im Fr├╝hling auf Ihrer Wiese ebenfalls ausbreiten. 

  • Giftig: Ja
  • Bl├╝tezeit: M├Ąrz - Mai
Schachblume oder Schachbrettblume

Taubnessel

Die purpurrote Taubnessel ist weit verbreitet und findet sich auch in G├Ąrten, Weinbergen ÔÇŽ Bei der jungen Pflanzen sind die Bl├Ątter r├Âtlich gef├Ąrbt. Die Taubnessel bl├╝ht zum ersten Mal Anfang M├Ąrz. Nachdem sie vom Keimen bis zum Bl├╝hen nur ein paar Wochen braucht, kann sie bis zu vier Mal im Jahr bl├╝hen. Die Taubnessel ist nicht giftig und kann Ihren Salat oder Smoothie verfeinern. Aus den Bl├╝ten k├Ânnen Sie Sirup machen. So k├Ânnen Sie sich mit dem vielleicht l├Ąstigen ÔÇ×UnkrautÔÇť aus dem Garten den Alltag vers├╝├čen. ­čśő

  • Giftig: nein
  • Bl├╝tezeit: ab M├Ąrz
  • Sammeln Sie 3 Handvoll Bl├╝ten in einem Glas oder Porzellangef├Ą├č.
  • ├ťbergie├čen sie diese mit einem Liter warmem Wasser.
  • Nach 24 Stunden gie├čen Sie das Wasser in einen Topf.
  • Zu einem Liter Wasser geben Sie 1 kg Zucker und 20 g Zitronens├Ąure.
  • R├╝hren Sie um, bis sich der Zucker aufgel├Âst hat und lassen Sie das Zuckerwasser kurz aufkochen.
  • F├╝llen Sie den fertigen Sirup in Flaschen und bewahren sie ihn dunkel auf.
Taubnessel

Das waren die wilden Fr├╝hlingsblumen, die Sie ab M├Ąrz in ├ľsterreich finden k├Ânnen. In der n├Ąchsten Folge geht es weiter mit den Wildblumen, die normalerweise ab April Farbpunkte in Wiese, Wald und Feld bringen. So viel k├Ânnen wir schon verraten: Leuchtendes Gelb wartet auf Sie. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir w├╝rden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierf├╝r keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.