© www.schubert-photography.at

06/15/2022

Multikulturalität im neuen Restaurant Sarai am Wiener Donaukanal

Japanische Spezialitäten, moderne Neuinterpretationen mit koreanischem Einschlag oder italienische Klassiker werden im kürzlich eröffneten Restaurant Sarai serviert.

Leder trifft auf Samt, hell auf dunkel, Eichenholz auf Stein: Das neu eröffnete Sarai passt sich der Location an - schon bisher war das lichtdurchflutete Atrium des Radisson Red Hotels ein beliebtes Foto-Motiv.

Auf der Speisekarte stehen thailändisch angehauchter Salat aus grüner Papaya, orientalisches Lamm oder BBQ-Karfiol mit asiatischem Twist, außerdem zwei Pizzen mit Trüffel und wilden Pilzen oder San Daniele-Schinken, neapolitanischem Mozzarella und gereiftem Parmesan.

Das Sarai will auch Bar sein: "Pornstar Martini", "Berry Mojito" oder Drinks mit alkoholfreien Spirituosen sollen Weltoffenheit vermitteln: "Ganz nach dem Motto 'Wien ist anders' probieren wir immer wieder neue, außergewöhnliche Mixturen aus, die vom Vibe der Stadt inspiriert sind. Die meisten unserer Zutaten und Durststiller stammen von regionalen Produzenten oder lokalen Brauereien, mit denen wir eng zusammenarbeiten", erklärt Restaurant-Chef Emmanouil Antonarakis.

Info: Sarai, Hotel Radisson Red Vienna, Obere Donaustraße 61, 1020 Wien, Dienstag bis Samstag 18:30 bis 22 Uhr