new year celebration with champagne

© Getty Images / franckreporter/iStockphoto

12/14/2021

Abseits von Fondue & Co: Kulinarische Silvester-Schmankerl

Um gut ins neue Jahr zu kommen, braucht es angenehme Gesellschaft und leckere Schmankerl.

Der Silvesterabend wird gerne in guter Gesellschaft verbracht. Dabei sind Bleigießen, das Feuerwerk, der Donauwalzer und das Anstoßen mit Sekt um Mitternacht absolute Highlights. Damit Sie während der Feierlichkeit gut versorgt sind, dürfen köstliche Silvester-Schmankerl nicht fehlen.

lässt sich einfach und mit individuellem Lieblingsbelag zubereiten:

Zutaten Flammkuchen

  • 2 EL Butter
  • 1 Prise Zucker
  • Pfeffer
  • 80 ml Wasser
  • Salz
  • 10 g frische Hefe
  • 130 g Dinkelmehl
  • 1 Prise Curcumapulver

Zubereitung Teig

Für den Teig Hefe in 80 ml lauwarmem Wasser auflösen. Mehl in eine kleine Schüssel geben und eine Mulde in die Mitte drücken. Hefewasser in die Mulde gießen. Mit Curcuma, Butter, 1 Prise Zucker, Pfeffer und Salz in der Küchenmaschine oder mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen.

Zubereitung Sauerkraut-Apfel-Belag

2 Äpfel waschen, entkernen und in dünne Spalten schneiden. 1 Zwiebel schälen und fein hacken. Sauerkraut abgießen bzw. ausdrücken, es sollte schön trocken sein. In einer Schüssel Sauerkraut mit ½ TL Paprikapulver, Apfelspalten, 1 TL Kümmel, ½ TL gemahlenem Koriander und etwas Salz vermischen.

Zubereitung Kürbis-Kräuterseitlinge-Belag

300 g Kürbis schälen und in dünne Streifen schneiden, 2 Knoblauchzehen schälen und in Scheiben schneiden, 100 g Kräuterseitlinge putzen und in dünne Scheiben schneiden. 1 Handvoll frische Kräuter nach Wahl, z.B. Rosmarin, Petersilie, Kerbel, Basilikum, Thymian) waschen und mit den Fingern zupfen. Saft einer Zitrone. Alles in einer Schüssel vermischen und mit Salz, Pfeffer abschmecken.

Zubereitung Spitzkohl und Schinken-Belag

300 g Spitzkohl waschen und in dünne Streifen schneiden. 1 Zwiebel schälen und fein hacken. 100 g Beinschinken in Streifen schneiden. 1 Ei mit 100 ml Joghurt oder Creme fraiche verrühren und mit 1 Prise Paprikapulver würzen. 1 EL Rapsöl erhitzen, Spitzkohl mit Zwiebel darin kurz andünsten und mit Kümmel, Pfeffer und Salz abschmecken.

Zubereitung Flammkuchen

Backofen auf 220 Grad vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen. Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu sehr dünnen Fladen ausrollen. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen, mit einer Gabel mehrmals einstechen und Belag nach Wahl darauf verteilen. Bei der Spitzkohl-Schinken Variante vorher den Teigfladen mit der Ei-Mischung bestreichen. Flammkuchen dann im Backofen bei 220 Grad 10-15 Minuten backen.

Flammenküeche

Ein besonderer Hingucker sind bunt gestaltete Platten. Was eignet sich da besser als die Kombination aus roten Rüben und Blut-Orangen hübsch angerichtet auf Radicchio Salat – ein wahrer Farbknaller und noch dazu lecker.

Zutaten:

  • Olivenöl
  • 2 EL Walnussöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • Pfeffer
  • Meersalz
  • 2 Blut-Orangen
  • 4 EL weißer Balsamico-Essig oder Apfel-Essig
  • 1 Rote Rübe
  • Thymian frisch
  • Radicchio

Zubereitung:

Backofen auf 180 Grad vorheizen. Rote Rüben und Knoblauch schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die roten Rüben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen, mit Olivenöll einpinseln und mit je einer Scheibe Knoblauch belegen. Rote Rüben im Backofen für 30 Minuten backen.

Inzwischen die Orangen schälen und filetieren, den Saft dabei auffangen. Radicchio Salat waschen und in dünne Streifen schneiden. Thymian von den Stängeln abrebeln. Aus Orangensaft, Essig, Thymian, Walnussöl, Pfeffer und Salz eine Marinade zubereiten.

Radicchio Salat auf einer Platte anrichten. Rote Rüben und Orangefilets abwechselnd darauf anrichten und mit der Marinade gleichmäßig übergießen.

Auch Fingerfood darf bei keinem Silvesterfest fehlen. Dazu eignen sich Chicorèeblätter besonders gut. Aufgrund ihrer Form kann man sie hervorragend füllen und durch ihre leicht bittere Note verleihen sie jedem Schmankerl einen besonderen Geschmack.

Zutaten:

  • 2 EL Wasser
  • 1 Prise Salz
  • 2 Safranfäden
  • 100 g Walnüsse
  • 50 g Pistazien
  • 2 EL Semmelbrösel
  • 2 EL Olivenöl
  • 5 Oliven
  • 1 Chicorée
  • 1 Prise Pfeffer aus der Mühle
  • Saft einer Zitrone

2 EL Wasser in einem kleinen Topf erhitzen und die Safranfäden darin in einigen Minuten auflösen. Die Oliven entkernen und fein hacken. Walnüsse und Pistazien in der Küchenmaschine oder im Mörser zu einem feinen Brei mahlen. Die Nussmischung mit dem Safranwasser, den Semmelbröseln und dem Olivenöl verrühren. Mit Pfeffer, Salz und Zitronensaft abschmecken. Zuletzt die gehackten Oliven unterrühren. Die Chicoréeblätter einzeln vom Strunk ablösen, jedes Blatt mit etwas Nusscreme füllen und auf einem Servierteller anrichten.

Fresh witloof on the wooden table

Eine Lachs-Speise gehört zu Silvester genauso wie ein Glaserl Sekt Wie wäre es einmal mit etwas anderem als den gewohnten Lachsbrötchen?

Zutaten:

  • 100 g Dinkelmehl
  • 1 Prise Salz
  • 125 ml (Soja-)Milch
  • 125 ml Wasser
  • 3 Eier, Saft einer halben Zitrone
  • 10 Scheiben Räucherlachs
  • 1 Handvoll Dille
  • Rapsöl zum Herausbacken
  • Backpapier und Frischhaltefolie

Für den Teig Dinkelmehl, Salz, Milch und Wasser mit dem Schneebesen gut verrühren. Nach und nach die Eier untermengen und zu einem glatten Teig verarbeiten. Den fertigen Teig 20 Minuten rasten lassen.

In der Zwischenzeit Zitronensaft auspressen und den Räucherlachs damit beträufeln. Dille waschen, trocken schütteln und fein hacken.

Wenig Rapsöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, etwas Teig eingießen, gleichmäßig verteilen und bei mittlerer Hitze backen. Sobald der Teig Bläschen wirft, vorsichtig wenden. Nach und nach die Crêpes backen, bis der Teig aufgebraucht ist.

Backpapier auf die Arbeitsfläche legen. Eine Crêpe drauf legen. Etwa ein Drittel vom Räucherlachs darauf verteilen. Etwas Dille darüber streuen. Wieder eine Crêpe darauf legen, und so fort. Dazwischen immer wieder flach drücken. Mit einer Crêpe abschließen. Nun mithilfe des Backpapiers alles zu einer großen Rolle aufrollen, in Frischhaltefolie einwickeln und im Kühlschrank 2–3 Stunden kalt stellen.

Die durchgekühlte Lachs-Crêpe-Roulade in Scheiben schneiden und servieren.

Tipp: Die Crêpes können gut vorbereitet werden und sind im Kühlschrank 1–2 Tage haltbar.

Damit die Naschkatzen bei der Feierlichkeit nicht zu kurz kommen, darf natürlich in der Schmankerl-Sammlung eine Süßspeise nicht fehlen. Blechkuchen lassen sich einfach am Vortag zubereiten. Schneiden Sie ihn am besten in kleine Würfel und richten ihn auf einer Platte an.

Zutaten:

  • 1 Becher Schlagobers oder Sojaobers
  • 150 g Vollrohrzucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 4 Eier
  • 150 g Butter
  • 125 g Mandeln
  • 125 g Walnüsse
  • 2 Vanilleschoten
  • 2 EL (Soja-)Milch
  • 1 Prise Kardamompulver
  • 150 g Ingwerwurzel
  • 1 Prise Salz
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 2 Becher Dinkel-Vollkornmehl
  • 1 Pkg. Backpulver
  • Schale von 1 Bio-Zitrone

Backofen auf 180°C vorheizen.

Zitrone heiß abwaschen, trocknen und Schale abreiben. Obers, 100 g Vollrohrzucker und Vanillezucker verrühren. Eier, Kardamom, Salz, Zitronensaft und Zitronenschale dazu geben. Dinkelvollkornmehl und Backpulver mischen und unterheben. Den fertigen Teig gleichmäßig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen.

Ingwer schälen und fein hacken. Walnüsse und Mandeln klein hacken. Butter, den restlichen Vollrohrzucker, gehackte Walnüsse und Mandeln in einer Pfanne unter Rühren anrösten und karamellisieren lassen. Vanilleschoten längs aufschneiden und das Mark mit dem Messerrücken herauskratzen. Vanillemark mit (Soja-)Milch und Ingwer in die Pfanne geben, gut mischen und auf dem Teig verteilen. Kuchen im vorgeheizten Backofen etwa 20-25 Minuten backen.

Weitere leckere und wärmende Rezepte finden Sie in meinem Kochbuch „Warmes für kalte Tage“ https://amzn.to/3lXAsEA

Ich wünsche Ihnen und Ihren Liebsten einen guten Rutsch und einen schönen Start ins Jahr 2022.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.