Indian Summer am Almsee

Wenn das Wetter passt, wird der Herbst in Österreich bunt. Dann können Sie auch hier den Indian Summer erleben. 

© Andrea Rammel

10/07/2021

Indian Summer - Herbstfarben in Österreich

Der Herbst färbt die Natur so richtig bunt. Wie das funktioniert und wo der Indian Summer in Österreich am schönsten ist.

Indian Summer – das sind warme Herbsttage mit blauem Himmel und einer ganz besonders schönen Blattfärbung in den Farbtönen von leuchtendem Gelb, über tiefes Orange bis zu knalligem Rot. Den Original Indian Summer können Sie in Nordamerika – da vor allem in Neuengland und Kanada erleben. Dabei handelt es sich um eine schöne Wetterperiode im Herbst, die trocken und ungewöhnlich warm ist – tagsüber. In der Nacht kann es da schon kalt werden. Und nur eine kalte Nacht reicht, um das Farbenspiel des Indian Summer zu starten. Außerdem werden die Tage kürzer und damit die Sonnenstunden weniger. Die Natur beginnt sich auf den langen, kalten Winter vorzubereiten. 

Wie sich die Bäume auf den Winter vorbereiten und wo Sie in Österreich die schönsten Indian Summer Farben finden? Wir haben die Antworten für Sie!

Indian Summer in Kanada

Warum färben sich die Blätter im Herbst bunt?

Eigentlich färben sich die Blätter im Herbst nicht – Gelb, Orange (Carotinoide und Xantophylle) und Rot bis Braun (Anthocyane) ist schon immer da. Im Sommer werden diese Farben allerdings vom Chlorophyll grün überdeckt. Solange, bis die Tage kürzer werden und die ersten kühlen Nächte den Bäumen den Winter ankündigen.

Nachdem im Chlorophyll für den Baum wichtige Spurenelemente enthalten sind, zieht er dieses in den Stamm zurück. Dadurch werden die bunten Farbpigmente sichtbar. Sobald er die wertvollen Stoffe in den Stamm geleitet hat, wird die Wasserversorgung zum Blatt getrennt. Der nächste Wind trägt das Blatt davon.

Andrea Rammel

Warum fallen die Blätter im Herbst?

Der Winter bedeutet für die Pflanzen Stress. Nicht so sehr die Kälte, sondern vor allem die Trockenheit macht ihnen zu schaffen. Bäume verdunsten über die Blätter viel Feuchtigkeit, deshalb müssen sie im Winter weg. Nur die wertvollen Inhaltsstoffe der Blätter holt sich der Baum zuerst in den Stamm.

Dadurch reduziert er auch die Auflagefläche für Schnee im Winter und das Gewicht, das auf seine Äste drückt. Ein Kastanienbaum, zum Beispiel, hat bis zu 25 kg Laub. Mit dem Abwerfen der Blätter schont der Baum also seine Äste. Das abgeworfene Laub wiederum hält seine Wurzeln warm und wird später zu wertvollem Dünger.

Herbstblätter

Warum färben sich manche Blätter rot?

Damit die Blätter so richtig schön rot werden, braucht es im Herbst viel Sonne und kühle Temperaturen in der Nacht. Dann baut das Blatt während der Photosynthese viel Zucker auf. Dieser wird normalerweise in den Stamm, die Äste und die Wurzeln transportiert. Wenn es kalt ist, wird der Zuckertransport eingestellt. Im Blatt bilden sich jetzt zuckerhaltige Farbstoffe – die Anthocyane – und lassen die Blätter in kräftigem Rot leuchten.

Weinblatt

In Nordamerika ist es vor allem der Zuckerahorn, der den Indian Summer in die Landschaft zaubert. Er neigt eher zur Rotfärbung als andere Bäume.

Mittlerweile gibt es einige Untersuchungen für die intensive Herbstfärbung. Die Meinungen gehen hier auseinander. Einerseits wird vermutet, dass die intensive Rotfärbung die Bäume vor der herbstlichen Sonne schützt. Andererseits geht man davon aus, dass die Blattfärbung vor allem bei gesunden Bäumen besonders intensiv ist. Dadurch will der Baum Insekten und Schädlingen abwehren. 

Herbst in Marchegg

Die schönsten Indian Summer Bäume in Österreich

Der Ahorn ist auch bei uns der „Indian Summer“ Baum, der am ehesten rot wird. Schöne gelb-orange Herbstfärbung bekommen die Blätter der Birken, Buchen, Erlen, Pappeln und je nach Wetterlage auch die Eichen. Sträucher wie Weißdorn, Pfaffenhütchen und Hartriegel tragen ebenfalls zum bunten Herbst bei. Doch nicht nur die Bäume färben sich bunt. Auch die Weinblätter leuchten in den schönsten Herbstfarben von Gelb bis Rot.

Eiche im Herbstkleid

Indian Summer Hotspots in Österreich

Wenn das Wetter passt, können Sie den Indian Summer in Österreich überall dort erleben, wo es Laubwälder gibt. Ob Bregenzerwald, Böhmerwald, Waldviertel, in der Steiermark oder im Lungau –  der Herbst in Österreichs Wäldern kann bunt werden. In der Silberregion Karwendel gibt es ein Tal im Karwendelgebirge mit mehr als 2.000 Ahornbäumen. Aber auch die Weinstöcke in der Wachau, im Burgenland oder in der Steiermark tauchen die Landschaft in schöne Gelb-, Orange- und Rottöne.

Südsteiermark

Im Herbst leuchten in der hügeligen Landschaft der Südsteiermark die Weinblätter mit dem Herbstlaub der Wälder und Sträucher um die Wette.

Stubenbergsee

Wenn sich die Herbstfarben im See spiegeln, wie hier am Stubenbergsee ist der Herbst gleich doppelt so schön. 

Almsee

Wunderschön ist der Herbst auch im Almtal, wenn sich die bunten Farben im Almsee spiegeln. Verbinden Sie Ihren Ausflug mit einem Besuch im Tierpark Cumberland

Gesäuse

Im Nationalpark Gesäuse können Sie zu den Herbstfarben auch noch leuchtende Berggipfel erleben. 

Wienerwald

Die Wienerinnen und Wiener haben den Indian Summer direkt vor der Haustür. In leuchtenden Herbstfarben machen die Wanderungen dort noch einmal so viel Spaß.

Lainzer Tiergarten

Im Lainzer Tiergarten können Sie beim Spazierengehen das bunte Laub und die letzten warmen Herbsttage genießen.  

Nationalpark Donau-Auen

Direkt an der Donau können Sie im Nationalpark Donau-Auen die bunten Herbstblätter erleben. Doch auch den Auwald selbst taucht der Herbst in die schönsten Farben. 

Marchegg

Im WWF-Reservat kann es passieren, dass plötzlich ein wildes Konik-Pferd aus dem herbstlichen Wald spaziert. 

Waldviertel

Wo kann man den Indian Summer schöner erleben, als im Waldviertel? Im Herbst werden hier die Teiche ausgefischt - stärken Sie sich nach Ihrem Herbstspaziergang bei einem frisch gefangenen Karpfen. 

Zeigen Sie uns Ihre schönsten Indian Summer Fotos auf Instagram. Mit #lustaufoesterreich oder @lustaufoesterreich landet vielleicht Ihr Foto auf unserer Website.

Indian Summer im Garten

Die Bäume und Sträucher mit der bunten Herbstfärbung werden auch in den heimischen Gärten immer beliebter.

Ein typisches Beispiel dafür sind die verschiedenen Ahornarten, die unsere Gärten im Herbst bunt färben. Manche haben sogar das ganze Jahr über rote Blätter wie der Rot-Ahorn oder der japanische Fächerahorn. Der immer beliebtere Amberbaum kommt aus Nordamerika und hat ähnliche Blätter, die sich in den schönsten Herbstfarben färben.

Doch auch Wildgehöle wie die Felsenbirne, der Weißdorn oder die Berberitze bringen schöne Herbstfarben in Ihre Hecke.

Den bunten Essigbaum sollten Sie allerdings nicht in Ihren Garten pflanzen. Durch seine Wurzelausläufer breitet er sich unkontrolliert aus. Wenn er in die Natur gelangt, kann er unsere einheimischen Pflanzen verdrängen. In der Schweiz steht er daher schon auf der Liste der invasiven Neophyten.

Wenn Sie in Ihrer Suchmaschine „Indian Summer im Garten“ eingeben bekommen Sie eine große Auswahl an Bäumen, Sträuchern und Gräsern, die Ihren Garten im Herbst zum Leuchten bringen.

Indian Summer in Österreich

Wo auch immer Sie den Indian Summer erleben – wir wünschen Ihnen einen schönen Herbst.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.