© Taste Kitchen

10/20/2021

Hotspots für die winterliche Einkehr am Wiener Donaukanal

Von beheizter Gin-Bar bis Punsch-Ständen: Hier können Sie bei winterlichen Temperaturen am Donaukanal einkehren.

von Stefanie Rachbauer

Was die traditionelle Schweizerhaus-Eröffnung im Mai für den Gastro-Sommer ist, ist das Aufsperren der Grillhütten-Ansammlung Feuerdorf (1., Freda-Meissner-Blau Promenade 1) für den Winter am Donaukanal. Beide Ereignisse sind Symbol dafür, dass eine neue Saison angebrochen ist.

Für den Donaukanal bedeutet das: Sonst gut besuchte Beach-Bars wie Blumenwiese, Summerstage, oder Strandbar Herrmann und der beliebte Steckerlfisch-Kiosk Hafenkneipe haben geschlossen.

Ganz in den gastronomischen Winterschlaf fällt der Donaukanal aber trotzdem nicht. Auch deshalb, weil es dort jetzt eine neue Einkehr-Möglichkeit für den Winter gibt: das Lokal Taste Kitchen (2., Obere Donaustraße 83) auf der früheren Adria-Fläche.

Über den Sommer hat dort bereits der zugehörige Streetfood-Markt Taste Garden in ausgedienten Schiffscontainern seine erste Saison erfolgreich absolviert. Nun lockt man die Gäste in den neuen, fixen Lokalteil – mit 55 Sitzplätzen im Warmen und speziellen Angeboten.

Mittagsmenü und Winterkarte

Erstens: mit einer Winterkarte, auf der beispielsweise Kürbis-Süßkartoffelsuppe, Pilzrisotto oder Maroni-Tiramisu zu finden sind. Weiters serviert man Klassiker wie Burger – auch in einer fleischlosen Variante.

Mittags gibt es, zweitens, ab nächster Woche, zwei verschiedene Menüs. Vor- und Hauptspeise oder Haupt- und Nachspeise sind um rund zehn Euro zu haben. Für das Mittagsgeschäft wird künftig bereits um 11.30 Uhr aufgesperrt.

Drittens kommt in der letzten Oktoberwoche eine Gin-Bar dazu: An Donnerstagen, Freitagen und Samstagen kann man mehr als 60 unterschiedliche Gin-Sorten mit 15 verschiedenen Tonic-Sorten kombinieren.

„Es wird einen Festpreis geben, man kann sich seine Lieblingsvariante mischen“, sagt Inhaber Johannes Kriegs-Au im Gespräch mit dem KURIER. An Bar-Tagen ist die Taste Kitchen dann auch bis ein Uhr geöffnet.

Der Taste Garden macht unterdessen bis Frühling Pause. Heuer gab es dort Teigtascherl und Neapolitanisches. Für die nächste Saison werden aktuell neue Gastronomen gesucht.

Punsch und Glühwein

Ein paar Meter flussaufwärts wird diesen Winter emsig gebaut: Aus dem Tel Aviv Beach wird NENI am Wasser. Die Bar soll mehr zum Restaurant werden, dazu wird die Karte erweitert (etwa um frisch gebratenen Fisch im Ganzen).

Das Lokal wird mit Holz, Stroh und Sand umgestaltet und wetterfest gemacht, sodass man dort künftig auch im Winter einkehren kann.

Bereits jetzt hat das Lokal Central Garden (2., Untere Donaustraße 4) durchgehend geöffnet. Ab Dezember gibt es im beheizten Innenbereich „weihnachtsadäquate Getränke“, wie Inhaber Florian Schmeiser sagt. Soll heißen: Punsch und Glühwein.

Weitere bewährte Winteradressen sind das Glashaus (2., Obere Donaustraße 77) und das Badeschiff (1., Franz-Josefs-Kai 4). Letzteres ist aktuell geschlossen, es meldet sich im November mit „Zimt- und Orangenduft aus dem Punschkessel“ zurück.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.