Nichts geht über eine zünftige Brettljause mit hausgemachten Spezialitäten

© Getty Images/iStockphoto/photoflorenzo/IStockphoto.com

06/29/2022

Heurigen & Buschenschanken in Wien, die einen Besuch wert sind

Die Tipps der freizeit-Redaktion: Hier schmecken Spritzer, Wein, und Brettljause am besten.

von Veronika Dienersberger

Was gibt es Schöneres, als den Tag mit einem Glas Wein oder mit einem Spritzer in der Hand ausklingen zu lassen? Wenn die Sonne scheint und der Abend lau ist, machen sich viele auf den Weg zum Heurigen oder zur Buschenschank. Das Angebot in Wien und Umgebung ist enorm. Aber wo schmeckt der Spritzer am besten? Wo gibt es die beste Brettljause und welcher Spot bietet die schönste Aussicht? Die freizeit-Redaktion hat ihre persönlichen Lieblingsheurigen- und buschenschanken zusammengetragen und gibt Tipps, was man wo am besten genießen sollte.

Wieninger am Nußberg

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Der beste Panoramablick über Wien, die Donau und die schönen Weingärten unter dem Leopoldsberg. Fabelhafter Chardonnay und köstliche Fleischlaberln. Zudem weht an Hitzetagen oben am Kamm ein kühles Lüfterl. Hier lässt’s sich aushalten.

Wieninger am Nussberg, Eichelhofweg 125, 1190 Wien

wieninger-am-nussberg.at

Weinstube Josefstadt

Mit dem Claim „Wohlfühloase im Achten“ bewirbt sich die Weinstube Josefstadt als Beititel selbst und will damit klar machen, dass es sich hier um keinen hartgesottenen Brandweiner handelt, sondern tatsächlich: einen höchst einladenden Wohnzimmer-Heurigen mitten in der Stadt, im achten Wiener Gemeindebezirk. Den Eingang in dieses Stadtparadies übersieht man beinahe, doch einmal entdeckt, kann man sich’s ungeniert gut gehen lassen: bei gutem Wein, Buffet, und auf Tischen und Bankerln in einem herrlichen, schön begrünten Innenhof-Ambiente unter Lichterketten.

Weinstube Josefstadt, Piaristengasse 27, 1080 Wien 

weinstube-josefstadt.at

Heuriger Steinklammer

Das Lokal liegt versteckt in einer kleinen Gasse im 23. Bezirk. Ein Heuriger, wie er im Buche steht, alte Einrichtung, netter Gastgarten. Das Tolle: Neben der vielen Urigkeit kredenzt man dort auch angesagten Naturwein. Dazu passt besonders gut das Backhenderl im Köberl. 

Heuriger Steinklammer, Jesuitensteig 28, 1230 Wien

heuriger.co.at

Weinbau Leitner

Versteckt in den Weinbergen im 16. Wiener Gemeindebezirk befindet sich der Heurigen Leitner. Absolutes Highlight sind hier die Stelzn: außen resch, innen unglaublich saftig und der Geschmack einmalig - wohl eine der besten Stelzn in Wien. (ACHTUNG: Unbedingt vorbestellen). Der Wein schmeckt ausgezeichnet und neben Bänken direkt zwischen den Weinreben kann man auch bei Regen unter einer überdachten Terrasse Platz nehmen und den Ausblick über Wien genießen.

Weinbau Leitner, Sprengersteig 68, 1160 Wien

weinbau-leitner.at

Bioweinbau Obermann

Der Heurige Obermann im 19. Bezirk begeistert vor allem durch selbstgemachte Bio-Weine sowie kalte und warme traditionelle Speisen. Besondere Highlights der Speisekarte sind gebratene Hühner, Enten und Gänse, die die Familie mit Rotkraut serviert. Bei Sonnenschein lockt der mit Oleander geschmückte Gastgarten die Gäste nach draußen, auch Kinder haben im Garten genug Platz zum Spielen.

Cobenzlgasse 102, 1190 Wien

weinbauobermann.at

Weingut Heuriger Muth

Wer Heurige mit jahrhundertealter Geschichte bevorzugt, ist im Weingut Muth richtig: Hier war der ehemalige Kanzler und Außenminister Leopold Figl Stammgast. Er soll sich hier sogar auf die Verhandlung des Österreichischen Staatsvertrags vorbereitet haben. Mit den Weinen von Hans „Schani“ Muth, wie die Familie bis heute erzählt. Neben den selbstgemachten Weinen findet man hier vor allem regionale Schmankerln: Angefangen vom Schafskäse aus Pachfurth, bis zu Fleisch und Wurstspezialitäten der Fleischerei Bauer und Radatz aus Wien sowie Brot aus Gerasdorf.

Probusgasse 10, 1190 Wien

muth-heuriger.at

Mayer am Pfarrplatz

Einer von Wiens ältesten Heurigen wurde die vergangenen beiden Jahre umgebaut und im April neu eröffnet. Durch die Bank schmecken hier alle Weine sehr gut und auch das Schnitzel kann sich sehen lassen. Dazu saisonale und regionale Karte mit immer anderen Speisen und urige Atmosphäre sowohl in den Stuben als auch im Gastgarten.

Pfarrplatz 2, 1190 Wien

pfarrplatz.at