© 2021 OMV Aktiengesellschaft

Gewinnspiele
09/11/2021

Österreichische Qualität als beste Zutat: OMV VIVA setzt auf heimische Wertschöpfung

Wir verlosen 20 Value-Cards im Wert von je 100 € zum Einkauf an OMV Tankstellen in Österreich.

Seit der Eröffnung des ersten VIVA Shops im Jahr 1994 achtet die OMV auf höchste Qualität. Dank der bewussten Entscheidung, mit VIVA eine eigene Genusswelt aufzubauen, ist es möglich, das Angebot mit österreichischen Partnern, von Start-Ups bis zu Traditionsunternehmen, eigens für VIVA kreierten Produkte im Shop anzubieten.

Durch die Kooperation mit heimischen Betrieben, stellen die OMV VIVA Shops regionale Wertschöpfung und die Unterstützung heimischer Unternehmen sicher und decken im gleichen Atemzug den Bedarf mobiler Kundinnen und Kunden nach Produkten für den Genuss unterwegs. Egal ob Leberkäse-Liebhaber, Vegetarier oder Naschkatze: An 186 OMV VIVA Shops in Österreich ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Vom Burgenland bis nach Tirol: beste Zutaten aus Österreich

Durch die wertschätzende Zusammenarbeit mit Traditionsproduzenten wird an 186 OMV VIVA Shops österreichweit ein kontinuierliches Angebot an heimischen und genussvollen Produkten sichergestellt.

  • Schinken- und Wurstspezialitäten werden von Vulcano aus der Steiermark sowie Nemetz und Berger aus Niederösterreich bezogen. Ebenso ist es Berger, der eigens für die OMV VIVA den Top-Seller Leberkäse herstellt.
  • Die Bio-Vollwert-Bäckerei Gradwohl aus dem Burgenland, Haubis aus Niederösterreich, die Bäckerei Moser aus Oberösterreich und Anker aus Wien liefern Gebäck für die köstlichen Genusskreationen.
  • Die Firma Guschlbauer aus Oberösterreich und der niederösterreichische Familienbetrieb KuchenPeter verwöhnen vor allem mit süßen Kreationen.
  • Zotter Schokoladen aus der steirischen Manufaktur, Darbo Konfitüren aus Tirol sowie die Wachauer Safran Manufaktur sorgen für die köstliche Fülle in den exquisiten VIVA Croissants.
  • Nicht zuletzt wurde mit dem Wiener Start-up Unverschwendet ein Brotaufstrich aus überschüssigen Tomaten und Zucchini kreiert. Knapp eine Tonne qualitativ hochwertiges Gemüse konnte für die Aktionen im Herbst 2020 und aktuell im Mai 2021 in den beiden Monaten zu Aufstrich verarbeitet und vor dem Wegwerfen bewahrt werden.

Nachhaltiges bewegen mit österreichischen Start-Ups

Seit der Gründung steht ein nachhaltiger Umgang mit Lebensmitteln in der ganzen Herstellungskette im Fokus. Gemeinsam mit nachhaltigen Initiativen setzt sich OMV VIVA  gegen Lebensmittelverschwendung ein. Neben dem Start-Up Unverschwendet, kooperiert die OMV auch mit Too Good To Go. Vor allem Frischeprodukte, wie die Weckerl, die mehrmals täglich in den VIVA Shops mit heimischen Zutaten frisch zubereitet werden, müssen abends vor dem Wegwerfen bewahrt werden. Je mehr Mahlzeiten gerettet werden, umso stärker sinkt auch der ökologische Fußabdruck. Verfügbar sind die Überraschungssackerl an 52 OMV Standorten in Wien, Niederösterreich, Kärnten, Oberösterreich, Salzburg, Vorarlberg und der Steiermark.

75% der Konsumentinnen und Konsumenten legen Wert auf Frische und Qualität

In Zusammenarbeit mit unterschiedlichen österreichischen Partnern bietet OMV VIVA Konsumentinnen und Konsumenten ein abwechslungsreiches Sortiment. An erster Stelle stehen Produkte höchster Qualität und Frische, die ideal für den mobilen Konsum ausgelegt sind. Damit werden die Bedürfnisse zahlreicher Österreicherinnen und Österreicher erfüllt. So geben 75% an, auf Frische und Qualität bei Tankstellenprodukten besonderen Wert zu legen.

Auch in Zukunft wird die OMV die Qualitätsführerschaft am Tankstellenmarkt mit starken österreichischen Partnern aus der Lebensmittelproduktion weiter forcieren. Das trägt nicht nur zum Anspruch höchster Qualität der OMV bei, sondern stärkt auch die heimische Zusammenarbeit und Wirtschaft.

Die OMV fördert und vermarktet Öl und Gas, sowie chemische Lösungskonzepte in verantwortlicher Weise und entwickelt innovative Lösungen für eine Kreislaufwirtschaft. Mit einem Konzernumsatz von EUR 17 Mrd und einem Mitarbeiterstand von rund 25.000 (inkl. Borealis) im Jahr 2020 ist die OMV eines der größten börsennotierten Industrieunternehmen Österreichs. Im Bereich Exploration & Production verfügt die OMV über eine starke Basis in Mittel- und Osteuropa sowie ein ausgeglichenes internationales Portfolio mit Mittleren Osten & Afrika, der Nordsee, Russland und Asien-Pazifik als Kernregionen. 2020 lag die durchschnittliche Tagesproduktion bei 463.000 boe/d mit einem Schwerpunkt auf der Produktion von Erdgas. Im Bereich Refining & Marketing betreibt die OMV drei Raffinerien in Europa und hält eine Beteiligung von 15% an ADNOC Refining und ADNOC Global Trading, mit einer Gesamtkapazität von mehr als 500.000 bbl/d. Das Unternehmen betreibt etwa 2.100 Tankstellen in zehn europäischen Ländern. Die OMV verfügt über Gasspeicher in Österreich sowie Deutschland. Im Jahr 2020 hat die OMV rund 164 TWh Erdgas verkauft. Im Bereich Chemicals & Materials ist die OMV gemeinsam mit ihrer Tochtergesellschaft Borealis einer der global führenden Anbieter fortschrittlicher und kreislauforientierter Polyolefinlösungen und europäischer Marktführer in den Bereichen Basischemikalien, Pflanzennährstoffe und mechanisches Recycling von Kunststoffen. Gemeinsam mit ihren zwei wichtigen Joint Ventures – Borouge (mit der Abu Dhabi National Oil Company, ADNOC, in den Vereinigten Arabischen Emiraten) und Baystar™ (mit Total, in den USA), liefert Borealis Produkte und Dienstleistungen für Kunden auf der ganzen Welt. Nachhaltigkeit ist ein integraler Bestandteil der OMV Unternehmensstrategie. Die OMV unterstützt den Übergang zu einer CO2-ärmeren Wirtschaft und hat messbare Ziele für die Reduzierung der CO2-Intensität und die Einführung neuer Energie- und petrochemischer Lösungen festgelegt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.