© Michael Rettenegger

07/11/2022

Galtürer Enzian - Die Heilpflanze des Jahres 2022

Gelber Enzian als ein wahres Gold der Alpen macht Furore.

von Michael Rettenegger

Enzian polarisiert genauso wie Koriander. Entweder man liebt ihn oder eben nicht. Das gelbe Gold hat hier in Galtür Tradition, ist es doch mittlerweile als Weltkulturerbe von der UNESCO anerkannt. Und Galtür hat hier eine ganz besondere Ausnahmeregelung bekommen, zählte das Ernten der Alpen früher als wichtiger Lebensunterhalt. Pro Jahr dürfen 1300kg Enzianwurzeln des gelb punktierten Enzians gestochen werden – und hier entscheidet das Los, welche der 13 Familien auf streng vorgegebenen Flächen maximal 100kg stechen dürfen. Seit kurzem wird der Gelbe Enzian in Galtür auch kultiviert.

Einzigartig sind die Bitterstoffe des Gelben Enzians und sein Aroma als eine der widerstandskräftigsten Gebirgspflanzen. „Ein Enzner hilft gegen fast alles“, so wissen es die Einheimischen. Seit Jahrhunderten brennen Sie aus den Wurzeln des gelbpunktierten Enzians den Enzner, eine erdig-herbe Schnaps-Rarität. Man schätzt seine wohltuende Wirkung auf die Verdauung. Neben der flüssigen Köstlichkeit als Enzian-Schnaps wird der Gelbe Enzian jetzt auch in der Naturkosmetik eingesetzt. Einen Enzner, den erdigen Brand aus der Wurzel des Gelben Enzians, kennen ja viele – aber der Enzian als Seife oder Lotion ist etwas ganz Neues. Aus den handverlesenen Blüten & Blättern des kultivierten Gelben Enzians wird ein hochqualitativer, zertifizierter Extrakt in Arzneimittelqualität erzeugt, um dann innovative Hautpflegeprodukte herzustellen.  

Nähere Informationen:

Enzian Cultiviert OG

Silvretta Straße 84b; 6563 Galtür

+43 5443 8340; https://www.enzner.at/