© Oberoesterreich Tourismus GmbH/Stefan Mayerhofer

08/26/2020

Entdecken, erleben und entspannen in Oberösterreich

Wandern, Radfahren, Kulturerlebnisse und Kulinarik. Neues entdecken beim Herbsturlaub in Oberösterreich.

„Wir sind der schönen Gegend wegen so langsam gereist, dass wir erst zwei Tage hier sind.“ Es war im Jahr 1797 als der deutsche Naturforscher Alexander von Humboldt diesen Satz in einem Brief fallen ließ – nachdem er von Linz aus quer durch Oberösterreich ins Salzkammergut gereist war. Die Erkenntnis des Weltreisenden gilt auch heute – dass Oberösterreich selbst Weitgereiste zu überraschen und zu verzaubern vermag. Das Land, das Naturwunder und Kraftplätze wie die bizarren Granitfindlinge des Mühlviertels oder die europaweit einzigartige „Doppelkurve“ der Donauschlinge in Schlögen hervorbringt. Das Land, in dem sich Berge und Seen zur vollendeten Komposition des Salzkammergutes vereinen und in dem die „vergessenen Wälder“ des Nationalparks Kalkalpen ganz nach Lust der Natur wachsen dürfen. Das Land, das den Puls des Kulturlebens in Linz genauso spürt wie das Gefühl grenzenloser Freiheit auf den Almen und Gipfeln der Urlaubsregion Pyhrn-Priel. In dem die Heilquellen ebenso sprudeln wie die goldgelben Bierspezialitäten im Glas schäumen. Angenehm milde Herbsttage sind der ideale Zeitpunkt, in diesen Kosmos einzutauchen und sich ein paar Urlaubstage lang verwöhnen zu lassen und zu einem entschleunigten Rhythmus zurückzufinden. Warum?

Städtetrip und Kulturerlebnis: Weil Oberösterreich einfach inspirierend ist

Anton Bruckner könnte ein Lied davon singen und Gustav Klimt ein Bild darüber malen. Dieses Land bleibt niemals stehen, schaut immer nach vorne.
In keiner Stadt wird Veränderung so gelebt wie in Linz, der UNESCO City of Media Arts mit ihren zukunftweisenden Museen und Kulturbauten. Tipp: Die weltgrößte Outdoor Graffiti Galerie „Mural Harbor“ im Linzer Hafen erleben.
oberoesterreich.at/kultur

Entschleunigung auf Schritt und Tritt: Weil sich die Vielfalt Oberösterreichs am besten beim Wandern erschließt

Sei es beim Weitwandern am Donausteig, beim Pilgern auf dem neuen Sebaldusweg oder von See zu See am Salzkammergut BergeSeen Trail. Auf Tagestouren oder beim Weitwandern in Etappen. Zu Fuß unterwegs zu sein, gehört in Oberösterreich zum guten Urlaubs-Ton. Tipp: Auf dem Granitpilgern Wanderweg im Mühlviertel entschleunigen.
oberoesterreich.at/wandern

Entdecken und genießen: Weil man Oberösterreich gut schmecken kann

In Küchen und Manufakturen wird veredelt, was die Heimat an Rohstoffen schenkt. Beispiel Bier: Hopfen aus dem größten Anbaugebiet Österreichs im Mühlviertel und klares Quellwasser ergibt über 100 Bierspezialitäten aus mehr als 60 Brauereien. Tipp: Oberösterreichs Biere kennenlernen – beim Innviertler Bier-Experten Karl Zuser in Ried im Innkreis oder beim Biersommelier-Weltmeister Karl Schiffner in Aigen-Schlägl.
bierjuwel.at

Entspannen und auftanken: Natürliche Heilquellen und überliefertes Wissen sind die Zutaten für einen Gesundheitsurlaub in Oberösterreich

Nachhaltig. Denn aus den Thermen und Gesundheitshotels nehmen Gäste eine gesunde Lebenseinstellung mit nach Hause.
Tipp: In Oberösterreichs Donauregion nachhaltig Gesundheit tanken. Bei den Curhäusern der Marienschwestern in Bad Kreuzen und Bad Mühllacken oder in Oberösterreichs Thermen wie z.B. dem EurothermenResort Bad Schallerbach, dem EurothermenResort Bad Ischl oder der Therme Geinberg.  
gesundheitsurlaub.at
 

Aufs richtige Rad setzen: Weil 2.100 Kilometer Radwege und mehr als 3.000 Kilometer freigegebene Mountainbike-Strecken schon alleine für sich sprechen

Für jeden fahrbaren Untersatz – vom Tourenrad übers Mountainbike bis zum E-Bike – gibt“s die passenden Touren. Von den Radwegen am Wasser an Donau, Inn und Enns bis zum BergeSeen eTrail im Salzkammergut. Tipp: Auf dem  neuen Steyrtalradweg in den Nationalpark Kalkalpen rollen.
oberoesterreich.at/radfahren

Inspirationen für den nächsten Rennradurlaub gesucht, oder an einem Wochenendtrip einfach mal was Neues erkunden?
Verkehrsarme, gut ausgebaute Nebenstraßen machen die Region rund um Wels zu einem Rennradeldorado: Mehr als 20 Rennrad-Touren nehmen hier  ihren Ausgang, von der 10-Kilometer-Runde ins Umland bis zur 170-Kilometer-Ausdauerprobe an die Grenze zu Tschechien. Wels verbindet urbanes Lebensgefühl und unverwechselbare Landschaften für Rennradtouren mit besonderem Service für Rennradler.
 

Rennradregion Wels
Verkehrsarme, gut ausgebaute Nebenstraßen machen die Region rund um Wels zu einem Rennradeldorado: Mehr als 20 Rennrad-Touren nehmen hier  ihren Ausgang, von der 10-Kilometer-Runde ins Umland bis zur 170-Kilometer-Ausdauerprobe an die Grenze zu Tschechien. Wels verbindet urbanes Lebensgefühl und unverwechselbare Landschaften für Rennradtouren mit besonderem Service für Rennradler.
wels.at

BergeSeen eTrail: Elektrisch im Salzkammergut
Auf einer Länge von 640 Kilometern, mit 15.000 Höhenmetern und in zehn Tagesetappen erschließt der neue Salzkammergut BergeSeen eTrail die Schönheiten der Sommerfrische-Region. Der auf E-Mountainbiker ausgerichtete Weg kann auch häppchenweise zurückgelegt werden. Zum Beispiel startet man für die erste Etappe am Mondsee.
salzkammergut.at

Mühlviertler Hochland
Sieben neue Genussradtouren gibt’s in der Region Mühlviertler Hochland rund um Bad Leonfelden. Das sind 270 zusätzliche Routenkilometer zum bestehenden, nun 600 Kilometer starken Trekking- und E-Bike-Netz.
muehlviertlerhochland.at 

Sebaldusweg
Der Sebaldusweg ist ein neuer Pilgerweg über die Hügel und Höhen des Ennstales. 84 Kilometer lang, über rund 3.000 Höhenmeter und vorbei an sieben Kirchen, drei Wallfahrtskirchen sowie 30 Kapellen führt er nach Großraming, Losenstein, Laussa, Maria Neustift, Gaflenz und Heiligenstein.
steyr-nationalpark.at

Innradweg
Von der Einmündung der Salzach bis nach Passau ist der Inn Grenzfluss zwischen Bayern und Oberösterreich. Der Innradweg führt in einen Kosmos aus naturbelassenen Auwäldern und malerischen barocken Kleinstädten.  
innviertel-tourismus.at

Donausteig
Der 450 Kilometer lange Donausteig von Passau über Linz nach Grein feiert 2020 seinen zehnten Geburtstag. Grund genug, eine längere Wanderung durch das Stromtal zu unternehmen – und an der Schlögener Schlinge zu staunen.
donauregion.at

Johannesweg
84 Kilometer lang ist der Johannesweg, ein spiritueller Rundwanderweg in der Region Mühlviertler Alm Freistadt. Unterwegs weisen zwölf Stationen den Weg zu mehr Glück und Lebensfreude.
johannesweg.at

s’Entdeckerviertel:
Das Ibmer Moor in der Region s’Entdeckerviertel ist die größte Moorlandschaft Österreichs. Ein Paradies für Abenteuerlustige auf den Spuren fleischfressender Pflanzen.
entdeckerviertel.at

Wolfgangsee: Bike the Lake
„Bike the Lake“ – unter diesem Motto führen 13 neue Genussradtouren vom Wolfgangsee aus ins Salzkammergut. Die Schwierigkeitsgrade reichen von leicht bis knackig. Ob mit dem Tourenrad, dem E-Bike oder Mountainbike – immer gilt die Augen- und Gaumenschmausgarantie.
wolfgangsee.at

Weg der Entschleunigung: Kraft schöpfen im Böhmerwald
Aussteigen und auftanken – im größten zusammenhängenden Waldgebiet Europas mit mehr als 50 Kraftplätzen. Der „Weg der Entschleunigung“ im Böhmerwald ist ein flexibles Urlaubserlebnis zwischen drei und neun Tagen.
boehmerwald.at

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.