© Pixabay/ Sabine Vanerp

Brauchtum

Der Muttertag in Österreich: Eine 100 Jahre alte Tradition aus Liebe und Anerkennung

Seit 1924 wird am zweiten Sonntag im Mai der Muttertag in Österreich gefeiert. Zur Geschichte des Ehrentages für alle Mütter.

von Stefanie Blauensteiner

05/07/2024, 01:21 PM

Der Muttertag ist ein Anlass, der in vielen Ländern der Welt gefeiert wird, um die Mütter zu ehren und ihre bedeutsame Rolle in der Gesellschaft anzuerkennen. In Österreich hat dieser Feiertag eine lange Tradition, die bis ins 20. Jahrhundert zurückreicht.

Ursprünge des Muttertags

Die Ursprünge des Muttertags in seiner heutigen Form lassen sich auf die sozialen Bewegungen des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts zurückführen. In den Vereinigten Staaten begann die moderne Muttertagsbewegung mit der Aktivistin Anna Jarvis, die den Feiertag ins Leben rief, um die Opferbereitschaft der Mütter zu würdigen und für den Frieden zu kämpfen. 

Nachdem ihre Mutter verstorben war, wollte Anna Jarvis deren Einsatz für die Gemeinschaft und ihre bedingungslose Liebe auf besondere Weise ehren. Dies tat sie, indem sie in Grafton (West Virginia) am 12. Mai 1907 – zwei Jahre nach dem Tod ihrer Mutter Ann Maria Reeves Jarvis – ein Memorial Mothers Day Meeting veranstaltete. Ein Jahr später wurde am zweiten Maisonntag in der Methodistenkirche in Grafton allen Müttern eine Andacht gewidmet. So initiierte sie eine Bewegung, die dazu führte, dass der Muttertag in den Vereinigten Staaten offiziell anerkannt wurde.

Der Muttertag in Österreich

In Österreich wurde der Muttertag erstmals in der heutigen Form vor genau 100 Jahren gefeiert. Eine zentrale Figur in dieser Entwicklung war Marianne Hainisch, eine österreichische Frauenrechtlerin und Sozialreformerin. Hainisch setzte sich aktiv für die Rechte von Frauen und Kindern ein und erkannte die Bedeutung eines speziellen Tages, um die Mütter zu ehren. Inspiriert von den internationalen Bestrebungen, einen Muttertag zu etablieren, initiierte sie in Österreich die Bewegung zur Einführung dieses Feiertags.

Die erste offizielle Feier des Muttertags in Österreich fand 1924 statt, und seitdem wird der zweite Sonntag im Mai jedes Jahr als Anlass genommen, um den Müttern Dankbarkeit und Anerkennung entgegenzubringen. Der Muttertag wurde schnell zu einem festen Bestandteil des österreichischen Kalenders und entwickelte sich zu einem beliebten Anlass, um die Mütter zu feiern und zu verwöhnen.

Der Muttertag heute

Im Laufe der Jahre hat sich der Muttertag zu einem wichtigen kommerziellen Ereignis entwickelt, wobei Blumen, Geschenke und gemeinsame Familienaktivitäten im Mittelpunkt stehen. Trotz der kommerziellen Aspekte bleibt jedoch die ursprüngliche Bedeutung des Muttertags als Tag der Liebe, Anerkennung und Wertschätzung für die Mütter erhalten. Der Muttertag erinnert daran, die unermüdliche Arbeit und Opferbereitschaft der Mütter zu würdigen und ihnen für ihre Liebe und Fürsorge zu danken. 

ein ActiveCampaign Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign zu.

ein ActiveCampaign Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign zu.

Kurier.tvMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat