© Gerhard Deutsch

Natur & Nachhaltigkeit

Der Herbst ist der Frühling des Winters.

Jetzt, im September, wird „Snow Food“ angebaut für eine frische Ernte direkt aus dem Schnee. Tipps, wie Sie klimafit gärtnern.

09/06/2023, 10:37 AM

Denken Sie nicht nur an Kohl, Kraut und Rüben, die traditionell vertrauten, hochgeschätzten Wintergemüse, sondern freuen Sie sich jetzt schon auf eine Winterfrischgemüse-Ernte direkt aus dem Beet oder aus dem Balkonkisterl. Wintergemüse und Winterfrischgemüse darf man nicht in einen Topf werfen. Die beiden unterscheiden sich sehr deutlich in der Palette des Angebots, in der Produktionsweise und nicht zuletzt in der C02-Bilanz.

Winterfrischgemüse ist die Revolution im Gartenbeet: Wer spätestens jetzt im September auspflanzt, wird frische Radieschen, einen schönen Lollo-Rosso-Salat, süße Karotten und sehr vieles mehr den ganzen Winter hindurch bis in den März hinein ernten können.
Wie das möglich ist? Wolfgang Palme, Gemüseexperte und Leiter der City Farm Augarten, hat vor 15 Jahren entdeckt, dass viele der gängigen Gemüse viel frostverträglicher sind als bis dahin bekannt war. Inzwischen ist diese Anbaumethode erprobt.

Lust auf Österreich_Ingrid Greisenegger und Wolfgang Palme

Frischgemüse, das im Winter saisongerecht geerntet werden kann, ist nicht nur ein Genuss (für den keine Transportwege aus dem Ausland anfallen), sondern zugleich “Klimapolitik auf dem Teller.“ Da „Snow Food“ ohne Heizenergiezufuhr und ohne Verschwendung von Belichtungsenergie auskommt und dadurch auch enorm Kosten spart, birgt es ein beachtliches Klimaschutzpotenzial. Dazu zwei Produktionstechniken im Vergleich. Konventionell im geheizten Glashaus kultivierter Kopfsalat verursacht pro Kilogramm ungefähr 0,6kg CO2. Kopfsalat hingegen, der ohne Heizung erntereif wird, belastet die Umwelt mit weniger als einem Drittel der Menge an CO2. Es macht also Sinn, die Kältetoleranz der Gemüse auszuschöpfen, statt für den Einsatz von Intensivtechnik unnötig einen hohen Preis zu zahlen. Die klimafitte, energiesparende Produktionsmethode bewährt sich übrigens auch in rauen alpinen Lagen, nicht nur in den wetterbegünstigten im Osten des Landes.

Hobbygärtner können sich auf der City Farm Augarten in Wien in Workshops schlau machen und dort auch an bestimmten Markttagen Jungpflanzen erwerben. Im Grüne Welt Journal in der KURIER freizeit berichtet Ingrid Greiseneger regelmäßig darüber, das nächste Mal am 9.September.

„Snow Food“, ein Film von Ingrid Greisenegger, erklärt, wie man Winterfrischgemüse anbaut, warum dieses klimafit ist und warum man dafür  keine Heizenergie benötigt.

  • Freitag, 15. September 2023, 14:00 – 18:00
  • Samstag, 16. September 2023, 10:00 – 18:00
  • Freitag, 22. September 2023, 14:00 – 18:00
  • Samstag, 23. September 2023, 10:00 – 18:00

City Farm Augarten
Obere Augartenstraße 1/8
1020 Wien


www.cityfarm.wien
 

  • Verschiedene Sorten Gartensalate: Eichblatt, Lollo-Salate, Salanovas, Salatherzen
  • Vielfältiges Winter(blatt)gemüse: Asia-Salate, Spinat, Mangold, Mini-Chinakohl, Pak Choi, Rucola, Vogerlsalat, Kohlrabi, Winterheckenzwiebel
  • Winterkräuter: Schnittlauch, Schnittknoblauch, Koriander, Petersilie, Kerbel
  • Spezialkräuter: Barbarakresse, Brunnenkresse, Blattmohn, Blutampfer, Sauerampfer, Schildampfer, Hirschhornwegerich, Winterportulak (=Winterpostelein)
ein ActiveCampaign Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign zu.

ein ActiveCampaign Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign zu.

Kurier.tvMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat