© Pixabay

06/30/2021

Das sind die 5 schönsten Pilgerwege in Österreich

Meditation mit den Beinen: Die Redaktion hat die 5 schönsten Pilgerwege in Österreich ausgewählt.

Pilgern – das kann man eigentlich überall. Traditionellerweise startet man tatsächlich vor der eigenen Haustür. Hauptsache, man kommt am Ende des Weges an einer heiligen Stätte, etwa einer Basilika oder einer Kirche, an. Das macht den wesentlichen Unterschied zwischen dem Pilgern und Weitwandern aus. Viele Wege führen nach Rom, beziehungsweise ans jeweilige Ziel. Wer markierten Pilgerwegen folgt, genießt aber einige Vorteile. So findet man entlang offizieller Routen normalerweise viele Möglichkeiten, eine Rast einzulegen oder zu übernachten. Das fehlt beim Wild-drauflos-Gehen. Meist führen die Strecken durch landschaftlich besonders reizvolle Gegenden. Und obwohl jeder der zahlreichen Wege über seine individuelle Schönheit verfügt, gibt es doch welche, die mittlerweile zu Redaktionslieblingen wurden. Zu den 5 schönsten Pilgerwegen in Österreich gehören unserer Meinung nach:

1. Jakobsweg Donau Niederösterreich: 205 km von Wolfsthal bis Maria Taferl

Von der Wallfahrtskirche Maria am Birnbaum in Wolfsthal führt der Weg zuerst nach Schwechat, wo er in den Jakobsweg Wien einmündet. Quer durch Wien, über Purkersdorf Richtung Westen und von Kapelln bis zum Stift Göttweig geht's in rund drei Tagesetappen. Vom Stift führt der Weg nach Mautern, durch den Dunkelsteinerwald zum Stift Melk. Dem nördlichen Donauufer folgend, erreicht man schließlich die Wallfahrtskirche Maria Taferl.

Der Pilgerweg führt abseits der Massen an Donauradweg-Radlern durch Weingärten und Wälder. www.donau.com

2. Via Sacra: 125 km von Hinterbrühl/NÖ nach Mariazell/Stmk.

Dieser Weg qualifiziert sich für unsere Liste, weil er einer der ältesten Pilgerwege Österreichs ist – und gleichzeitig wohl auch jener, der am häufigsten begangen wird. Er beginnt am südlichen Stadtrand von Wien bei der Spinnerin am Kreuz und führt zunächst über Stift Heiligenkreuz, Stift Lilienfeld und die Wallfahrtskirche Annaberg durch das Ötscherland mit Wienerbruch und Mariazell. Unterwegs ist man hier ca. 4 bis 5 Tage, unterwegs gibt es viele Einkehrmöglichkeiten, wer weniger Zeit hat, kann mit dem Mariazeller Autobus auch Teilstrecken als Tageswanderungen absolvieren. www.viasacra.at

3. Kraft-Quelle-Baum Weg: 59 km Rundwanderweg ab/bis St. Johann am Wimberg/OÖ

Pilgern ist ein spiritueller Akt – und kann als solcher auch dort stattfinden, wo keine Kirche oder Heiligen als Ziel dienen. Der Kraft-Quelle-Baum Weg widmet sich der Heilkraft der Bäume. Er führt durch einen wunderschönen Teil des Mühlviertels, vermittelt auf 31 Lehrtafeln Wissenswertes zum Thema Natur. Entlang des Weges gibt es Übernachtungsmöglichkeiten und Rastplätze, der Weg an sich ist nicht anspruchsvoll. Etwas Kondition muss man dennoch mitbringen. https://www.muehlviertel.at

4. Romediusweg: 185 km von Thaur/T nach San Romedio/IT

Spektakuläre Aussichten sind hier garantiert, immerhin überwindet man am Weg, den der heilige Romedius über die Alpen genommen haben soll, insgesamt mehr als 9.700 Höhenmeter, rund 12 Tage ist man dafür unterwegs. Kondition und Bergerfahrung sind Voraussetzung, belohnt wird man dafür mit einem einzigartigen Naturerlebnis. Der Weg ist mit dem orangen Romedius-Logo gut ausgeschildert, allerdings kann man ihn witterungsbedingt nur von Mitte Juni bis Anfang Oktober begehen. Von Thaur geht es zuerst nach Mieders, Trins und Obernberg, St. Anton und Pfelders nach Völlan zu Unsere liebe Frau im Walde und schließlich nach San Romedio. www.romedius-pilgerweg.at

5. Josefweg: 65 km von/bis Altmünster am Traunsee/OÖ

Rundwege haben den großen Vorteil, dass man sich keine Gedanken übers Zurückkommen machen muss. Der oberösterreichische Josefweg ist in drei Tagen auch für Anfänger und Anfängerinnen gut zu bewältigen. Er verläuft nicht zufällig in Form einer liegenden Acht; diese soll die Ewigkeit veranschaulichen. Unterwegs sorgen acht Stationen für spirituelle Impulse. Landschaftlich ist der Weg ebenfalls besonders schön. Der Blick fällt immer wieder auf den klaren Traunsee, die Bergwelt und den türkisblauen Attersee.
www.josefweg-salzkammergut.at

Josefsweg
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.