© schwarz-koenig.at

03/19/2021

Das Pielachtal erstrahlt in gelbem Glanz

Wenn die Dirndlsträucher gelb blühen, ist das Pielachtal im Mostviertel einen Wanderausflug wert.

von Stefanie Blauensteiner

Waren Sie schon einmal im Pielachtal? Wenn nicht, dann wäre die Dirndlblüte im Frühjahr genau der richtige Zeitpunkt dafür. Schließlich wird der hügelige Landschaftszug im Mostviertel nicht umsonst Dirndltal genannt. Sowohl Einheimische als auch Tagesausflügler sind von den blühenden Dirndlsträuchern begeistert, zumal markierte Wanderwege viele Möglichkeiten bieten, in die gelbe Pracht einzutauchen.

Die Dirndlblüte läutet den Frühling ein

Wenn sich die Knospen der tausenden Dirndlsträucher öffnen, dann weiß man im Pielachtal: der Frühling klopft an die Tür. Ein wunderbar in Gelb erstrahlendes Blütenmeer lädt dazu ein, die Wanderschuhe zu schnüren, sich eine Wegzehrung in den Rucksack zu packen und die Dirndlblüte in ihrer vollen Pracht bei einer genussvollen Wanderung zu genießen. Die Vollblüte wird nach aktuellem Stand ab den ersten warmen Tagen Mitte März erwartet.

Dirndl-Allee in Ober-Grafendorf

Die Dirndl-Allee in Ober-Grafendorf befindet sich direkt im Ort und lädt deshalb zu einem Genuss-Spaziergang ein. Wie der Name schon sagt, ist sie von blühenden Dirndlsträuchern gesäumt – freuen Sie sich also darauf, mitten durch ein gelbes Blütenmeer zu spazieren.

Im Hofladen der Familie Gatterer können Sie sich Wegzehrung oder kulinarische Souveniers aus dem Mostviertel mitnehmen.

Der „1000. Dirndl-Berg“

In der Gemeinde Rabenstein befindet sich der 841m hohe Geisbühel, der auch als „1000. Dirndl-Berg“ bekannt ist. Der Name ist Programm: Wanderliebhaber finden hier eine recht anspruchsvolle Wanderung in einer herrlichen Kulisse bis zur Josef Franz Hütte bei der der Mostbrunnen geöffnet ist. Einer Erfrischung nach der Wanderung steht also nichts im Wege.

Dirndlwanderung durch Kirchberg/Pielach

Diese eineinhalbstündige Dirndlwanderung ist besonders empfehlenswert, da man am Weg eine Dirndlzeile durchquert und entlang der Pielach auch an zahlreichen Dirndlsträuchern vorbeikommt.